11.04.2020 10:59 Uhr

Dieter Bohlen mag seine Carina am liebsten in bequemer Kleidung

imago images / Marja

Dieter Bohlen findet seine Frau am attraktivsten, wenn sie ganz natürlich ist. Der ‚DSDS‘-Juror hat in Carina Walz die Liebe seines Lebens gefunden. Das Paar ist bereits seit 2006 liiert und zieht zusammen zwei Kinder groß. Auch in Sachen Mode sind die Turteltauben ganz auf einer Wellenlänge. Bequem und alltagstauglich muss es sein, lautet das Motto der Stars.

„Ich versuche mich bei Date-Nights ein bisschen aufzubrezeln, aber meistens geht das nach hinten los, denn Dieter mag meine natürliche Art lieber“, plaudert die hübsche Brünette im Gespräch mit ‚Gala‘ aus. „Es kam auch schon vor, dass ich dann aus einem Cocktailkleid und Stilettos in bequemere Klamotten geschlüpft bin und wir dann einfach Pizza essen gefahren sind. Hauptsache man fühlt sich wohl und man ist zusammen. Man braucht nicht extra zwei Stunden vor dem Spiegel stehen.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Dieter Bohlen mit Carina (@dieterbohlen) am Jan 16, 2020 um 9:12 PST

Sie liebt es bequem

Schicke Klamotten bleiben bei dem Paar meistens im Schrank hängen. „Klar, man hat auch eine schöne Abendgarderobe und andere Highlights, aber die holen wir seltener raus“, fügt Carina Walz hinzu. Früher habe sie in Sachen Mode ganz anders getickt.

„Mit Anfang 20 bin ich den ganzen Tag auf hohen Schuhen gelaufen. Ich glaube, ich besaß noch nicht mal Sneaker, nur zum Joggen. Heute switche ich zwischen Gassi-Runde, Schule und Kita, Büro und Essen kochen. Da brauche ich einfach ein Outfit, das ich den ganzen Tag tragen kann.“

Und was ist Carinas Lieblingsoutfit ihres Schatzes? „Am liebsten sehe ich Dieter im Polo-Shirt. Damit kann man den ganzen Tag verbringen. Es sieht immer gut gekleidet aus und ist super bequem“, schwärmt sie. Der TV-Star selbst erinnert sich noch gut an vergangene Modesünden zurück. „Wenn ich meine Trainingsanzüge von früher aus den 80ern ansehe, denke ich manchmal schon: ‚Musste das sein?!‘ Aber damals war das ok“, schmunzelt er.