14.05.2020 17:22 Uhr

Eva Green findet High Heels anti-feministisch

imago images / Starface

Eva Green hält High Heels für „anti-feministisch“.  Die 39-jährige Schauspielerin – deren Mutter die Schauspielerin Marlene Jobert ist – verrät, dass sie es hasse, hohe Absätze zu tragen. Frauen sähen darin aus wie „Vögel auf Stelzen“ und sie schätze einfach die Tatsache, „viel Komfort“ zu haben.

Über ihren persönlichen Stil sagte die „James Bond: Casino Royale“-Darstellerin: „Meine Mutter würde Ihnen sagen – ich sollte wissen, wie ich meine Haare machen soll, damit es bemüht ausschaut. Ich sollte mehr Farben tragen, mehr eine Frau sein, aber ich mag Bequemlichkeit zu sehr. High Heels fühlen sich für mich einfach wirklich anti-feministisch an, wir sind wie Vögel auf Stelzen.“

Sie schwärmt

Eva Green spielt in dem Drama „Proxima“ eine Astronautin an der Seite von Matt Dillon. Und die gefeierte Schauspielerin schwärmte von den Astronautinnen, die sie während der Dreharbeiten zu diesem Film kennen gelernt hat.

Dem „Town & Country“-Magazin teilte sie begeistert mit: „Sie sind wie Superhelden, diese Leute. Sie sprechen fünf oder sechs Sprachen, sie müssen körperlich fit sein, sie opfern sich auf. Sie sind fast wie Heilige – es ist eine Religion, sie wollen das Unbekannte erforschen.“ (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren