Montag, 24. Februar 2020 10:24 Uhr

Gerard Butler: So haben wir ihn ja noch nie untenrum gesehen

Foto: imago images / Gartner

Gerard Butler zeigte seine schottische Herkunft auf der Cinema for Peace Gala in Berlin in traditioneller Tracht. Auf dem Event wurde der junge Mann für sein soziales Engagement geehrt.

Am Sonntagabend stolzierte Schauspieler Gerard Butler im Kilt über den blauen Teppich für die 2020 Cinema for Peace Gala im Westhafen Event & Convention Center in Berlin. Der 50-Jährige „Angel Has Fallen“-Darsteller wollte in dem schwarz-grauen Gewand seine Herkunft zeigen und bewies, dass ihm das stürmische Wetter in der Hauptstadt nicht anhaben kann. Die Tracht steht ihm!

Foto: imago images / Gartner

Geballte Schotten-Power

Auf der Veranstaltung, die immer parallel zur Berlinale stattfand, wurde der Schotte für sein Engagement des weltweiten Hilfswerks „Mary’s Meals“ anerkannt, welches Schulkinder in ärmeren Regionen mit Mahlzeiten versorgt. Vereinsgründer Magnus MacFarlane-Barrow war Butler’s Begleiter und kam ebenfalls im Kilt.

„Wir sind zwei kleine Jungs aus Schottland“, sagte Gerard zur ‚Berliner Zeitung‘. Komplimente zu seinem traditionellen Outfit nimmt er gern entgegen:„Sieht echt gut aus, oder?“

Das könnte Euch auch interessieren