Freitag, 24. Januar 2020 19:48 Uhr

Jean Paul Gaultier bringt Model zum Weinen

Foto: imago images / UPI Photo

Bei der letzten Show des Stardesigners Jean Paul Gaultier in Paris war Eine ganz besonders gerührt von seinem Abschied: Das kanadische Model Coco Rocha musste sogar eine ganze Stunde lang weinen.

Im Théâtre du Châtelet in Paris fand die allerletzte Vorstellung seiner Haute-Couture-Kollektion statt, mit der er sich offiziell von den Haute Couture Shows verabschiedete. Model Coco Rocha lief in einem der begehrten Stücke des 67-jährigen Designers Jean Paul Gaultier über den Laufsteg. Coco, in einem gestickten rosa Kleid, postete eine süße Hommage auf Instagram an den französischen Modeschöpfer. In dem Instagram-Beitrag schreibt sie: „Habe gestern Abend wirklich eine Stunde lang geweint bei Jean Paul Gaultiers letzter Show.“

Sie überschüttete das Modeunternehmen mit ganz viel Lob: „Jean Paul und sein Team waren für mich wie eine Familie und ich schätze mich so glücklich, dass ich sie kennengelernt habe und mit ihnen fast 15 Jahre lang zusammenarbeiten konnte.“ Auch Supermodel Karlie Kloss (27) postete ein Video von sich auf dem Laufsteg und verkündete, sie werde „immer ein Gaultier-Girl“ bleiben. Am Ende der Show tanzte der französische Designer mit seinen Kollegen und wurde sogar unter lautem Jubel hochgehoben. Was für eine rührende Geste!

Bittersüßer Abschied

Auf Twitter verkündete Gaultier, dass er sich aus der Modebranche zurückziehen würde. In einem Video auf dem Sozialen Netzwerk erklärte er: „Diese Show, die 50 Jahre meiner Karriere feiert, wird auch meine Letzte sein. Aber seid euch sicher, dass Haute Couture mit einem neuen Konzept weitermachen wird.“

In dem Clip machte der 67-Jährige deutlich, dass sein Geschäft auch ohne ihn bestehen bleiben werde: „Bleibt dran… Gaultier Paris wird weitermachen, die Haute Couture wird fortgeführt!“ Er verabschiedete sich mit den mysteriösen Worten: „Ich habe ein neues Konzept. Ich werde euch später davon erzählen… von all den kleinen Geheimnissen…“. Der Abschied war für Jean Paul Gaultier also bittersüß.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren