Dienstag, 15. Oktober 2019 18:15 Uhr

Kanye West findet, dass sich Kim zu sexy anzieht

imago images / Runway Manhattan

Kim Kardashian (38) ist für ihre großzügigen Rundungen bekannt. Ihre XXL-Oberweite sowie ihren Hintern, bei dem andere Frauen vor Neid erblassen, unterstreicht sie regelmäßig durch freizügige Outfits. Bisher schien ihr Mann Kanye West (42) damit kein Problem zu haben. Doch in der aktuellen Folge der Reality-Show „Keeping Up with the Kardashians“ beschwerte sich der US-Rapper erstmals darüber, wie sexy sich Kim präsentiert.

Kim Kardashian und Kanye West sind seit 2014 miteinander verheiratet. Doch auch nach der Hochzeit präsentierte sich die US-Amerikanerin ihren Fans gewohnt freizügig. Ihr Gatte Kanye hatte damit bislang offenbar kein Problem. In der aktuellen Folge der Reality-Show der Familie äußerte der Musiker jedoch erstmals öffentlich, dass ihm der Kleidungsstil seiner Frau so gar nicht passt.

Kanye West findet jetzt, dass sich Kim zu sexy anzieht

imago images / PA Images

Historisches Kleid

Die Episode wurde bereits im Mai 2019 aufgenommen. Damals machte sich das Paar für die diesjährige „Met Gala“ fertig. Dabei handelt es sich um ein Event, auf dem sich Designer, Models und andere Vertreter aus dem Fashion-Business versammeln, um den sogenannten Oscar der Mode zu verleihen. Auf der Gala trug der Reality-Star  ein hautenges Kleid, nasses Kleid das Sophia Loren (85) 1954 im Film „Boy on a Dolphin“ trug. Der Großteil von Kims Brüsten ragte oben aus dem Dekolleté. An Sexyness war das Outfit also nicht zu übertreffen. Oder war das schon vulgär?

Kanye West passte die Kleiderwahl seiner Frau allerdings gar nicht. Nachdem er Kim kritisch musterte sagte er: „Du bist meine Frau und es nervt mich wenn die Bilder von dir zu sexy sind.“ Der Rapper identifizierte sich zuletzt immer mehr mit dem Christentum und veranstaltet mittlerweile sogar jeden Sonntag seinen eigenen Gottesdienst unter freiem Himmel. Durch den Glauben scheint er den freizügigen Style seiner Frau offensichtlich nicht mehr akzeptieren zu wollen.

Meinungsverschiedenheit

Doch anstatt sich für ein anderes Kleid zu entscheiden, konterte die Beauty-Queen. „Du hast mich zu dieser sexy Person gemacht. Nur weil du auf einer Reise bist und dich verwandelst, heißt das nicht, dass ich derselben Meinung bin wie du“, so Kardashian. Damit spielte sie wohl auf die religiöse Überzeugung ihres Mannes an.

Fakt ist, dass der Rapper öffentlich immer mehr bekundet wie sehr er sich zum Christentum hingezogen fühlt. Bleibt abzuwarten wie lange sich diese konservative Einstellung noch mit dem freizügigen Lebensstil seiner Frau vereinbaren lässt.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren