13.02.2020 22:47 Uhr

Luke Evans: „Männlichkeit hängt nicht davon ab, was du trägst, sondern…“

imago images / ZUMA Press

Luke Evans kennt sich nicht nur mit der Schauspielerei aus, sondern auch mit Mode. Seine Eltern gehörten früher der Religionsgemeinschaft der Zeugen Jehovas an, daher trug der Brite schon im Kindesalter Anzüge.

„Ein gut geschnittener Zweireiher ist der maskulinste Anzug, den ein Mann tragen kann“, so der 40-jährige in einem Interview mit dem Männermagazin ‚GQ‘. Dennoch sei er im Bereich Styling selbst experimentierfreudig und halte sich nicht immer an die Regel.

Luke Evans: „Männlichkeit hängt nicht davon ab, was du trägst, sondern..."

Markus Ohlsson for GQ Germany

Dafür liebt er die Deutschen

Auf die Frage, ob Männer mehr Regeln brechen sollten, wenn es darum geht, Geschlechterdifferenz über Mode zum Ausdruck zu bringen, antwortete Luke Evans deutlich. „Es sendet die Message in die Welt, dass Männlichkeit nicht davon abhängt, ob man schwarze oder pinke Haare hat“, sagte er dazu unter anderem. Und noch eine wichtige Botschaft trug er dabei in die Welt: „Du hast dieses eine Leben und diese eine Chance, du selbst zu sein. Wenn das bedeutet, dass du ein Kleid tragen willst, dann mach das. Who gives a shit?“

Ihm schient es, als würden die Geschlechtergrenzen in der Fashionwelt sowieso immer mehr verschwimmen und das begeistere ihn sehr. „Unsere Kultur lässt das heute zu. Männlichkeit hängt nicht davon ab, was du trägst, sondern wie du es trägst“, so der ‚Die Schöne und das Biest‘-Darsteller weiter. Was auch immer man Trage sei lediglich eine Tatsache, aber kein Problem findet er. Die Deutschen liebte er für ihre liberale Haltung bezüglich Mode übrigens schon immer, wie er verriet.

Luke Evans: „Männlichkeit hängt nicht davon ab, was du trägst, sondern..."

Markus Ohlsson for GQ Germany

Das ganze Interview mit dem Briten-Star gibt es in der Märzausgabe von ‚GQ Gentlemen’s Quarterly‘ unter dem Motto ‚Suit up! Das Anzug-Heft‘. Luke Evans gibt dort auch weitere Tipps zu Anzügen und dem perfekten Styling dieser. Das Heft ist ab heute im Handel.