04.03.2020 21:33 Uhr

Sophie Turner schämt sich: „Ich hatte einen Mode-Notfall!“

imago images / Matrix

Sophie Turner wird „für immer“ das Outfit bereuen, das sie bei der Hochzeit von Kit Harington und Rose Leslie trug.  Die 24-jährige Schauspielerin trug ein rotes Blazer-Kleid mit Overknee-Stiefeln zur Hochzeit ihrer ehemaligen ‚Game of Thrones‚-Kollegen im Jahr 2018.

Sie gab nun aber zu, dass dieses Outfit nicht ihre erste Wahl gewesen sei, da sie zwei „wirklich stilvolle“ Kleider zur Auswahl hatte, von denen dann aber keines passte. „Ich werde diesen Look für immer bereuen.“

Ihre schlimmste Wahl

Und weiter: „Dies war einer meiner schlimmsten Looks. Ich hatte einen Mode-Notfall. Die beiden wirklich stilvollen Kleider, die ich ausgesucht hatte, passten mir nicht. Es war ein Desaster“, erzählte Sophie dem ‚Elle‘-Magazin.

„Es waren entweder die oberschenkelhohen Stiefel oder diese schönen Absätze, aber ich hatte das Gefühl, wenn ich nur die Absätze trage, zeige ich mein ganzes Bein, wenn ich mich ein wenig bedecke, dann… urgh, es war eine Katastrophe. Schlimmste Modewahl.“

Die Britin, die mit Joe Jonas verheiratet ist, gab auch zu, dass es nicht das erste Mal war, dass sie in letzter Minute ein Outfit zusammenstellte. Sie erinnerte sich an das Kleid von House of Fraser und die River Island-Stiefel, die sie für die Pressetour der dritten Staffel von ‚Game of Thrones‘ angezogen hatte.

Damals jedoch, war sie mit ihrem Look recht zufrieden. „Ich glaube nicht, dass ich einen Stylisten hatte oder ich hatte einen, aber ich hatte kein Outfit für diese Veranstaltung. Das war ein selbstgestrickter Look, ohne Stylistin und ich glaube, ich habe ziemlich gute Arbeit geleistet“.