Dr. Bob: SIE ist seine Nummer eins

Dr. Bob: SIE ist seine Nummer eins

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

27.01.2021 19:00 Uhr

Er ist der heimliche Star des Dschungelcamps – und ein absoluter Frauenschwarm: Dr. Bob. Doch privat ist der Australier längst vergeben. Auch jetzt in der Dschungelshow schwärmt er wieder in höchsten Tönen von seiner besseren Hälfte. DAS ist die Frau, nach der er regelrecht süchtig ist…

Ein Dschungelcamp ohne Dr. Bob ist für die meisten längst unvorstellbar. Der charismatische Dschungelarzt gehört längst fest zur Show wie die Würmer, Schlangen und das restliche Getier. Allerdings ist nicht viel über den gebürtigen Briten bekannt. Mit vollem Namen heißt der Arzt, dem die Dschungel-Promis trauen, Robert McCarron. Allerdings ist Bob nicht wirklich Arzt, sondern Rettungssanitäter und Spezialeffekt-Maskenbildner.

Er ist kein richtiger Arzt

Doch wie wird man als Rettungssanitäter zum Dschungelarzt? Das war ein großer Zufall erinnert sich der 70-Jährige im Gespräch mit der „Bild“-Zeitung: „Ich habe bei dem Film ‚The Matrix‘ gearbeitet und die Schauspieler medizinisch betreut. Ein Producer hat mich am Filmset gesehen und mir angeboten, bei der Dschungelshow mitzumachen.“

Im Film und beim Fernsehen kannte sich Bob aber längst schon bestens aus, denn vor seinem Job Dr. Bob war er Jahrelang als Maskenbildner tätig und kümmerte sich um Spezialeffekte bei einigen Filmproduktionen. Außerdem produzierte er Prothesen für Horrorfilme. Dabei war der in London Geborene auch ziemlich erfolgreich und heimste gleich mehrere wichtig Preise ein. Für seine Arbeit am Kult-Film „Matrix“ wurde er sogar für den Saturn Award nominiert, was in diesem Feld einem Ritterschlag nahekommt.

Das qualifiziert ihn zum Dschungelarzt

Böse Zungen dürfte sich hier vor allem eine Frage stellen: Was qualifiziert denn den alternden Schönling als Dschungeldoktor? Immerhin geht es hier um medizinische Erstversorgung und nicht darum, verletzten Kandidaten ein traumhaftes Make-up aufzulegen. Bob ist ausgebildeter Rettungssanitäter, Wildbiologe und Krankenpfleger. Außerdem hat er erfolgreich Fortbildungen in Rettungs- und Tropenmedizin absolviert.

2000 konnte der Wahl-Australier dann so richtig zeigen, was in ihm steckt, denn er war als medizinischer Leiter bei der Feier der Olympischen Spiele in Sydney im Einsatz. Dr. Bob kümmert sich übrigens auch um die Promis des britischen Dschungelcamps, welches „I’m a Celebrity … Get Me Out of Here!“ heißt und schon im Jahr 2002 auf Sendung ging.

Dr. Bob: SIE ist seine Nummer eins

IMAGO / Horst Galuschka

Er ist schon vierfacher Opa

Doch wie sieht es im Privatleben des heißen 70-Jährigen aus? Da hat er ganz klare Prioritäten: „Meine Kinder Kate und Jae, die ich mit meiner ersten Frau adoptiert habe, weil wir leider keine Kinder bekommen konnten und natürlich meine jetzige Frau Annie.“ Seine Annie, die mit vollem Namen Annette Miles heißt, kennt er noch aus seinen Zeiten beim Film. Sie arbeitete damals als Perückenmacherin.

Aktuell wohnt Robert mit seiner Familie auf einer großen Farm zwischen Sydney und Canberra. Privat beschreibt er sich als Familienmensch und verbringt gerne Zeit mit seinen vier Enkeln. Übrigens: Ans Aufhören denkt er aber noch lange nicht. Er habe einfach großen Spaß an seiner Arbeit im Dschungel und wolle bei IBES frühestens aufhören, wenn er einen Rollstuhl braucht, um in den Dschungel zu kommen.