Sonntag, 24. Dezember 2017 10:59 Uhr

Kevin Spacey: So verschwand er aus Ridley Scotts neuem Film

Eine Serviette, ein Handschlag und der Verzicht auf Extra-Gagen: Christopher Plummer hat den gefallenen Hollywoodstar Kevin Spacey ersetzt (wir berichteten). Und das ging dann doch relativ problemlos über die Bühne. Jetzt gibt’s auch die ersten Bilder!

Kevin Spacey: So verschwand er aus Ridley Scotts neuem Film

Kevin Spacey im Juni in London. Foto: WENN.com

Starregisseur Ridley Scott hat Einblicke gegeben, wie er Kevin Spacey kurz vor der Premiere des Films „Alles Geld der Welt“ herausschnitt und durch einen anderen Schauspieler ersetzte. Der Filmemacher erzählte: „Ich flog nach London und traf mich mit Christopher Plummer. Wir zimmerten auf einer Serviette einen Drehplan zusammen und einigten uns per Handschlag“, sagte Scott (80, „Alien“) der „Bild am Sonntag“.

Stars verzichteten auf Extragage

In den vergangenen Wochen drehte Scott mit Plummer und den Hauptdarstellern Michelle Williams und Mark Wahlberg die entsprechenden Szenen schnell nochmal nach (Hier geht’s zum Trailer MIT Kevin Spacey). Laut „BamS“ blieb der Film um die berühmt-berüchtigte Getty-Entführung dennoch im Budget von 60 Millionen Dollar, weil Williams, Wahlberg und andere Stars auf eine Extra-Gage für den Nachdreh verzichtet hätten.

Kevin Spacey: So verschwand er aus Ridley Scotts neuem Film

Christopher Plummer. Foto: Tobis

Scott hatte Anfang November verkündet, dass er alle Szenen mit Spacey (58) aus dem bereits fertig gedrehten Film herausschneiden werde, nachdem Vorwürfe sexueller Belästigung gegen den „House of Cards“-Schauspieler bekanntgeworden waren. Scott in „BamS“ über die Szenen mit Spacey: „Ich bin sicher, dass die aufbewahrt werden.“

Golden-Globe-Nominierungen

In „Alles Geld der Welt“ rekonstruiert Meisterregisseur Ridley Scott einen der spektakulärsten Entführungsfälle des letzten Jahrhunderts. Für seine packende Inszenierung wurde Scott bereits für den Golden Globe nominiert – ebenso wie seine Hauptdarstellerin Michelle Williams, die aufopferungsvoll für die Rettung ihres Sohnes aus den Händen der Entführer kämpft.

Kevin Spacey: So verschwand er aus Ridley Scotts neuem Film

Christopher Plummer mit Andrew Buchan, Charlie Shotwell und Michelle Williams. Foto: Tobis

Eine weitere Golden-Globe-Nominierung in der Kategorie Bester Nebendarsteller erhielt Schauspiellegende Christopher Plummer in der Rolle des mürrischen Milliardärs, der hier kurzfristig Kevin Spacey ersetzte und dessen Szenen in Rekordzeit in den bereits abgedrehten Film eingefügt wurden.

Zum weiteren Ensemble des hochkarätig besetzten Thrillers zählen Mark Wahlberg, Charlie Plummer und der französische Schauspielstar Romain Duris. In Deutschland soll „Alles Geld der Welt“ am 15. Februar in die Kinos kommen. (dpa/KT)

Kevin Spacey: So verschwand er aus Ridley Scotts neuem Film

Ridley Scott mit Charlie Plummer. Foto: Tobis

Kevin Spacey: So verschwand er aus Ridley Scotts neuem Film

Plummer mit Mark Wahlberg. Foto: Tobis

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren