Mittwoch, 29. April 2020 17:10 Uhr

“Promis unter Palmen”: Staatsanwalt ermittelt wegen Mobbing

Foto: SAT.1

Es war die bislang umstrittenste Folge des neuen TV-Trash-Formates: Letzte Woche ging es bei “Promis unter Palmen” nicht um banales Promigeschwätz, sondern um handfestes Mobbing! Nachdem sich die Fans schon lautstark zu Wort gemeldet haben, interessiert sich jetzt – ganz kurz vorm Finale – auch die Staatsanwaltschaft für die Skandalfolge.

Die Staatsanwaltschaft Berlin hat ein Ermittlungsverfahren gegen Sender Sat.1 und die Produktionsfirma Endemol Shine eingeleitet, wie die Zeitung ‚Bild‘ berichtet. Zuvor war bei der Staatsanwaltschaft eine Strafanzeige eingegangen – unter anderem wegen „Förderung und Ausstrahlung von massivsten menschenverachtenden Verhaltensweisen“.

“Promis unter Palmen”: Staatsanwalt ermittelt wegen Mobbing!

Foto: Robin Loesch/Starpress

Hinter der Anzeige sollen der Berliner Verein „Liebe wen Du willst“ und TV-Serien-Schauspieler, Kampfsportler und Gewaltpräventions-Berater Carsten Stahl (47) stecken, die sich in der Öffentlichkeit klar gegen Mobbing stellen. Die Anzeige richtet sich gegen die Vorkommnisse in der Halbfinal-Folge von „Promis unter Palmen“.

Skandalfolge wird geprüft

Konkret gesagt: Die Anzeige richtet sich gegen das völlig asoziale Verhalten der Kandidaten Bastian Yotta (43), Carina Spack (23) und Matthias Mangiapane (36). Alle drei haben ihre Konkurrentin Claudia Obert (55) so massiv gemobbt, dass diese nach einem psychischen Zusammenbruch die Show freiwillig verließ. Darin zu sehen: Die Kandidaten Bastian Yotta (43), Carina Spack (23) und Matthias Mangiapane (36) haben ihre Konkurrentin Claudia Obert (55) so gemobbt, dass sie weinte – und die Show freiwillig verlassen hat.

Mehr zum Thema: Désirée Nick fordert TV-Verbot für „Gossen-Gang“ – Kalkofe schlägt zurück

Was sagt der Sender zu den Vorwürfen? Eine Strafanzeige liegt angeblich bislang nicht vor. Trotzdem wurde eine erste Konsequenz gezogen: Der Sender hat die umstrittene 5. Folge aus seiner Mediathek entfernt. Denn die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) hat ebenso eine Prüfung eingeleitet.

Im Finale kommt es in SAT.1 am heutigen Mittwochabend jedenfalls zum großen Wiedersehen: Die bereits ausgeschiedenen Promis Désirée Nick, Claudia Obert, Ronald Schill, Eva Benetatou und Ennesto Monte sind dabei, wenn der Sieger gekürt wird.

Das könnte Euch auch interessieren