Freitag, 2. Juni 2017 11:31 Uhr

Stars empört über Trump: „Wir müssen dieses Arschloch stoppen“

Die Ankündigung von US-Präsident Donald Trump, selbstverliebter Anführer im Weißen Irrenhaus, aus dem UN-Klimavertrag auszusteigen, hat welteit für Empörung gesorgt. Viele Prominente haben in den sozialen Medien ihren Gefühlen freien Lauf gelassen.

Stars empört über Trump: "Wir müssen dieses Arschloch stoppen"

Lebt im Gestern: Donald Trump, dümmster US-Präsident aller Zeiten. Foto: Mischa Schoemaker/WENN.com

Neben Politikern und Geschäftsleuten haben auch viele Prominente US-Präsident Donald Trump für seinen Ausstieg aus dem Paris Klimaabkommen kritisiert.„Heute hat unser Planet gelitten. Es ist wichtiger, als je zuvor, zu handeln“, twitterte Hollywood-Star Leonardo DiCaprio (42). Der Oscar-Preisträger setzt sich seit Jahren für den Umweltschutz ein und bat auf Twitter darum, Umweltorganisatoren zu unterstützen.

Quelle: twitter.com

Actionstar und Ex-Politiker Arnold Schwarzenegger (69) rief in einem Instagram-Video zu einer Revolution an der Basis auf, „um unseren Planeten zu retten“. Man könne schon auf lokaler Ebene viele Schadstoffemissionen kontrollieren. An Trump gerichtet meinte Schwarzenegger: „Bitte, Mister Präsident: Wählen Sie die Zukunft“ und zeigte Bilder von Solardächern.

Drastischere Worte fand R&B-Musiker John Legend (38) auf Twitter: „Wir müssen dieses Arschloch stoppen. Das ist wichtig. Ihr müsst 2018 wählen gehen. Trump ist unsere nationale Peinlichkeit“, meinte er mit Blick auf die Kongresswahl im kommenden Jahr.

Quelle: twitter.com

Die britische „Harry Potter“-Autorin Joanne K. Rowling (51) twitterte ein Foto von der Titelseite des „Berliner Kuriers“ mit der Überschrift: „Erde an Trump: Fuck you!“ Dazu schrieb sie: „Ich erfreue mich momentan sehr an der deutschen Presse.“ (dpa/KT)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren