Dienstag, 25. Juni 2019 21:38 Uhr

3 Stunden Kostümfest im TV: „Hätte nie gedacht, dass die mitmachen!“

Wer singt in der neuen ProSieben-Show „The Masked Singer“? Felix Neureuther, Hella von Sinnen oder Daniel Aminati? Oder gar Vanessa Mai oder Yvonne Catterfeld?

3 Stunden Kostümfest im TV: "Hätte nie gedacht, dass die mitmachen!"

Foto: ProSieben

Am Donnerstagabend, 27. Juni 2019, startet „The Masked Singer“, das „größte TV-Rätsel Deutschlands“, wie es vollmundig bei ProSieben heißt. Das Konzept: Zehn singende Masken. Noch besser gesagt: Zehn Promis hinter den Masken. Und die große Frage: Welcher Prominente verbirgt sich unter der Maske?

Alles megageheim

Nur acht Leute sollen die Namen der Undercover-Sänger kennen. Einer davon ist Moderator Matthias Opdenhövel. Der verriet jetzt dazu: „Der Cast ist großartig! Es sind Prominente dabei, von denen ich nie gedacht hätte, dass sie mitmachen. Aber alle waren sofort Feuer und Flamme.“ Auch für ihn gilt aber strengste Geheimhaltung: „Ich schweige wie ein Grab. Selbst meine Familie und Kinder wissen nix, obwohl sie mich schon die ganze Zeit löchern. Auch ihnen wird die Kinnlade runterfallen, wenn die Promis die Masken abnehmen.“ Na da sind wir ja mal gespannt! Wie das funktioniert, zeigt das Video unten!

Prominentes Rateteam

Soviel ist klar: Die zehn Promis „aus allen Lebensbereichen“, wie ProSieben in einer Mitteilung andeutet, stecken in aufwändigen, überdimensionalen Kostümen auf, die sie komplett verhüllen. Einzig die Stimmen der Contestanten sollen unverfälscht wiedergegebnen werden.

Das Rateteam der sechs Live-Shows aus Collien Ulmen-Fernandes, Ruth Moschner sowie Max Giesinger und die Zuschauer soll dann drei Stunden lang (boah eh, warum, geht das immer so lange?) über die Identität der Stars hinter den Masken spekulieren – die einzigen Anhaltspunkte: kleine Indizien in Einspielfilmen, die Bühnen-Performance und die echte, unverfremdete Stimme während ihrer Songs.

3 Stunden Kostümfest im TV: "Hätte nie gedacht, dass die mitmachen!"

Moderator Matthias Opdenhövel. Foto: Starpress

Opdendövel dazu: „Ich glaube, einige möchten sich mal von ihrer ganz anderen Seite zeigen. So ein Kostüm ist ja auch eine Art Tarnkappe. Somit kann man sein bisheriges Image schnell mal um 180 Grad drehen“.

RTL ist sauer und setzt auf „Let’s Dance“-Sonderausgabe

Das Konzept zur Show stammt übrigens aus Südkorea. Und in den USA ist die Reihe erstaunlicherweise auch ein Riesenhit!

Pikant ist nun das: Angeblich sollte die Show bei RTL laufen, berichtete die ‚Bild‘-Zeitung. ProSieben habe dann aber den Zuschlag. Das habe RTL angeblich verärgert, dass der Kölner Sender, die schon beworbene Mitsingshow „Sing mit mir“ von der gleichen, sehr renommierten Produktionsfirma wieder aus dem Programm genommen habe.

3 Stunden Kostümfest im TV: "Hätte nie gedacht, dass die mitmachen!"

Foto: ProSieben

Um den Kollegen in München den Start zu erschweren, setzt man am Donnerstag dann mit dieser Show dagegen: „Let‘s Dance – die große Profi-Challenge“!

Der ProSieben-Schwestersender sixx zeigt die aktuelle „The Masked Singer“-Ausgabe immer direkt einen Tag nach der Ausstrahlung, freitags, um 20:15 Uhr.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren