6,37 Millionen sehen ARD-Show mit den Harting-Brüdern

Sie geben alles - die Brüder Christoph (l) und Robert Harting.
Sie geben alles - die Brüder Christoph (l) und Robert Harting.

Thorsten Jander/NDR/dpa

21.03.2021 11:16 Uhr

Zwei Diskuswerfer standen ganz besonders im Mittelpunkt der Show „Klein gegen Groß“. Für den Quoten-Thron aber hat es nicht ganz gereicht.

Lange Zeit herrschte Funkstille zwischen ihnen – am Samstagabend nun hatten die Brüder und Diskus-Olympiasieger Robert und Christoph Harting vor einem Millionenpublikum wieder einen gemeinsamen TV-Auftritt.

In der ARD-Show „Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell“ versuchten sie, im Unterarmstütz möglichst oft einen Ball zwischen sich zirkulieren zu lassen. 6,37 Millionen sahen die von Kai Pflaume moderierte Show, das bedeutete einen Marktanteil von 21,4 Prozent. Ihr Duell gegen zwei Mädchen aus Österreich verloren die Harting-Brüder allerdings.

Die stärkste Quote am Samstagabend ab 20.15 Uhr fuhr der ZDF-Ostfriesenkrimi ein. Ermittlerin Ann Kathrin Klaasen (Julia Jentsch) musste sich in der Folge „Ostfriesenangst“ um das Verschwinden eines Lehrers kümmern. 7,46 Millionen schalteten ein und bescherten dem ZDF einen Marktanteil von 22,7 Prozent.

Bei RTL sahen 2,98 Millionen die Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“, der Marktanteil betrug 9,8 Prozent. Neun Kandidatinnen und Kandidaten schafften es ins Halbfinale, das am nächsten Samstag live aus Duisburg kommt.

Sat.1 lockte mit der Castingshow „The Voice Kids“ 1,72 Millionen (5,5 Prozent) vor die Bildschirme. Den Action-Thriller „Unknown Identity“ auf Vox sahen 1,37 Millionen (4,3 Prozent) und die Sci-Fi-Komödie „Paul – Ein Alien auf der Flucht“ bei RTLzwei 0,80 Millionen (2,5 Prozent). ProSieben brachte es mit dem Drama „The Hate U Give“ auf 0,79 Millionen (2,5 Prozent) und Kabel eins mit der Krimiserie „Hawaii Five-0“ auf 0,64 Millionen (2,0 Prozent).