Sonntag, 23. Februar 2020 10:35 Uhr

Ach? „Pocher vs. Wendler“ kommt als Live-Show ins Fernsehen

Fotos: Starpress/Robin Loesch, Cinnemon Red

War der ganze Beef nur inszeniert? Es sieht so aus. Seit Wochen liefern sich Moderator und Comedian Oliver Pocher und Schlagersänger Michael Wendler einen beachtlichen und extrem unterhaltsamen Social-Media-Beef.

Oliver Pocher hat dabei ordentlich ausgeteilt – aber jetzt schlägt der Wendler zurück! Am 1. März um 20.15 Uhr erreicht das Bashing-Duell der beiden Alpha-Tiere seinen Höhepunkt: In der RTL-Live-Show „Pocher vs. Wendler – Schluss mit lustig!“ treten Oliver Pocher und Michael Wendler erstmals gemeinsam in den Ring.

Quelle: instagram.com

Tom Hanks muss weichen

Da sieht man mal wie man verarscht wird. Der ganze Beef also nur crossmediales Schmierentheater von Pocher und Wendler, als geplantes Sprungbrett für eine Show, die RTL mal so eben aus dem Boden stampft!? Ganz so ist es nicht. Ursprünglich hatte RTL an diesem Sendeplatz die Ausstrahlung des Mystery-Thrillers „Inferno“ mit Tom Hanks geplant. Aber trotzdem braucht die Planung solch einer Show Vorlauf und die beiden Protagonisten müssen auch Verträge aushandeln, also dürften die Herren schon seit längerem wissen, dass sie diese Show machen werden. Sowas braucht Vorlauf.

In „neun knallharten Spielrunden und einem großen Finale kämpfen der frischgebackene Vierfach-Vater und der frischverliebte USA-Exilbarde um Ruhm und Ehre“, heißt es in einer Mitteilung von RTL.

Quelle: instagram.com

Es gibt auch gelbe und rote Karten

Moderiert wird das testosterongeschwängerte Battle von einer Frau, die weiß, wie man Männer in ihre Schranken verweist. Sport- und Show-Moderatorin Laura Wontorra („Ninja Warrior Germany“) sorgt für ein offenes und faires Duell. Sie erklärt die Spielregeln und sorgt für deren Einhaltung. Hält sich einer der Herren nicht an ihre Anweisungen, zückt die erfahrene Sport-Journalistin ihre stärksten Waffen: eine gelbe oder rote Karte, Letztere wird mit einem Punktabzug bestraft.

Die Spielregeln: In jeder Spielrunde können die beiden Männer Punkte erkämpfen. Doch was wären Pocher und Wendler ohne ihre Frauen? In mehreren Spielen dürfen auch Amira Pocher und Laura Müller ihren „Schatzis“ unter die Arme greifen und so das Punktekonto ihrer Partner ordentlich aufstocken. Alle erspielten Punkte werden mit ins Finale genommen, wo auf die beiden „Battle-Stars“ eine Überraschung wartet. Wer hier durchhält ist wahrlich der „coolste Dude“ im TV-Geschäft.

Das könnte Euch auch interessieren