05.11.2020 10:12 Uhr

„Aktenzeichen XY“ vorn – Großes Interesse an US-Wahl

Hintergrundinformationen zur spannenden US-Wahl waren am Mittwochabend stark gefragt. Aber die meisten Zuschauer hatte wieder einmal Rudi Cerne.

Liau Chung-Ren/ZUMA Wire/dpa

Das ZDF hat sich mit der Fahndungssendung „Aktenzeichen XY … ungelöst“ am Mittwochabend den Quotensieg gesichert. Um 20.15 Uhr schalteten 5,72 Millionen Zuschauer ein. Das entspricht einem Marktanteil von 17,3 Prozent.

Auch Nachrichtensondersendungen zur US-Wahl zogen Millionen Zuschauer an: Um 19.30 Uhr legte das ZDF mit einem „Spezial“ und 4,58 Millionen (14,3 Prozent) vor. Das Erste strahlte um 20.15 Uhr einen „Brennpunkt“ aus – das interessierte 4,89 Millionen (14,4 Prozent). Der Privatsender RTL zeigte zur selben Zeit „RTL Aktuell Spezial: Kampf ums Weiße Haus – Der Showdown“ und kam auf 2,51 Millionen (7,3 Prozent).

Das sonstige Abendprogramm verlief im Quotenvergleich so: Das Erste strahlte die Talkrunde „maischberger. die us-wahl 2020“ aus, die um 21.00 Uhr 3,35 Millionen (10,8 Prozent) sahen. ZDFneo kam um 20.15 Uhr mit einer Folge der Krimiserie „Wilsberg“ auf 2,32 Millionen (7 Prozent). Die Kuppelshow „Die Bachelorette“ auf RTL sahen 1,66 Millionen (5,3 Prozent).

Sat.1 startete mit einer neuen Staffel der Show „Hochzeit auf den ersten Blick“ und kam auf 1,57 Millionen (5,8 Prozent). Mit der US-Ärzteserie „Grey’s Anatomy“ verbrachten 1,41 Millionen (4,2 Prozent) den Abend. Vox setzte auf die US-Krankenhausserie „The Good Doctor“ – das wollten 1,26 Millionen (3,7 Prozent) sehen. Kabeleins kam mit dem Drama „Gran Torino“ auf 1,09 Millionen (3,5 Prozent).

Copyright 2020, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten