Amazon verfilmt Hohlbein-Roman „Der Greif“ 

Der Bestseller-Autor Wolfgang Hohlbein 2018 an seinem Schreibtisch in Neuss.

Christophe Gateau/dpa

02.02.2021 13:13 Uhr

Wolfgang Hohlbein Fantasy-Roman „Der Greif“ wurde seit dem Erscheinen 1989 mehr als eine Million Mal verkauft. Jetzt soll das Buch verfilmt werden.

Wolfgang Hohlbein ist einer der erfolgreichsten deutschen Schriftsteller. Jetzt arbeitet der Streamingriese Amazon an der Verfilmung seines Fantasy-Bestsellers „Der Greif“ als Serie.

Zuständig ist die Produktionsfirma Wiedemann & Berg, die mit der Netflix-Serie „Dark“ einen internationalen Hit gelandet hat. „Ich bin Wolfgang Hohlbein sehr dankbar, dass er uns das Projekt anvertraut“, sagte Quirin Berg am Dienstag. „Wir waren schon als Teenager alle Fans des Romans und die Begeisterung stellt sich auch heute als erwachsener Leser sofort ein.“ Die Federführung als Showrunner haben Erol Yesilkaya (Buch, „Hausen“) und Sebastian Marka (Regie, „Tatort – KI“). Die Dreharbeiten starten in diesem Jahr. Das Buch „Der Greif“ wurde seit dem Erscheinen 1989 mehr als eine Million Mal verkauft.

Die Serie ist Mitte der 90er Jahre angesiedelt. Amazon fasst den Beginn des Plots so zusammen: „Als der 16-jährige Mark Zimmermann erfährt, dass er die einzige Waffe gegen den Greif ist, ein weltenverschlingendes Monster, winkt er dankend ab: er ist kein Held und will auch keiner sein.“ Natürlich ändert der Teenager bald seine Meinung. Die Dreharbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen.

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten