Sonntag, 8. September 2019 21:09 Uhr

„Bachelor in Paradise“: Darum nimmt Hottie Sebastian Mansla teil

Foto: TVNOW

Influencer Sebastian Mansla machte den wohl schnellsten Abgang in der Geschichte einer Kuppelshow. Bereits vor der ersten Nacht der Rosen der diesjährigen „Bachelorette“-Staffel kickte Gerda Lewis den charmanten Schönling aus dem Rennen.

Das hatte auch einen ganz bestimmten Grund: Sebastian Mansla hatte eine Affäre mit der besten Freundin von Gerda Lewis. Und für die Blondine ist das natürlich ein riesiges No-Go, sodass sie ohne groß zu überlegen die Reißleine zog.

"Bachelor in Paradise": Darum nimmt Hottie Sebastian Mansla teil

Foto: TVNOW

Der verschmähte Sebastian zieht deswegen in die kommende zweite Staffel von „Bachelor in Paradise“, die noch in diesem Herbst startet. klatsch-tratsch.de hakte bei Sebastian nach, wie es zu diesem Entschluss kam:

„Da ich noch immer Single bin, offen für eine Beziehung bin und finde das es ein sehr cooles Projekt und Erlebnis ist. Ich bin ohne all zu große Erwartungen in die Show gegangen, da ich finde das die „Liebe finden“ einfach passiert und man es nicht erzwingen kann oder sollte. Dennoch bin ich offen dafür und würde mich freuen, wenn ich meine Liebe finden würde.“

"Bachelor in Paradise": Darum nimmt Hottie Sebastian Mansla teil

Foto: TVNOW

„Optisch nicht festgelegt“

Die Dreharbeiten für das Format sind schon beendet und ob Sebastian seine Traumfrau gefunden hat, werden wir sicher bald sehen, optisch ist er nicht festgelegt, wie er erklärt: „Ich habe keinen bestimmten Typ Frau, aber sie sollte das gewisse Etwas haben und ein süßes Lächeln und Gesicht. Und ich mag Skinny wie auch Curvy bei einer Frau, es sollte halt immer zu ihr passen.“

Auch wenn es für ihn bei „Die Bachelorette“ nicht geklappt hat, glaubt er, dass man die Liebe in einer TV-Show durchaus treffen kann: „Ja definitiv, ansonsten würde ich da nicht mitmachen und die Vergangenheit hat ja bewiesen, dass sich einige Paare darüber gefunden haben.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren