Dienstag, 10. Dezember 2019 20:15 Uhr

„Bachelor“-Sebastian Preuss über seine dunkle Seite: „Ich habe mich geschlägert“

Foto: TVNOW / Arya Shirazi

Ab dem 8. Januar wird Schnuckelchen Sebastian Preuss (29) als neuer „Bachelor“ auf Liebessuche gehen und darf sich unter 22 willigen Frauen eine Dame auswählen. Der blonde Malermeister und Profi-Kickboxer hebt sich in sofern von seinen Vorgängern ab, weil er eine dunkle Seite an sich hat.

Sebastian Preuss saß bereits für ein halbes Jahr in Untersuchungshaft – ein echter Bad Boy also. Gegenüber RTL schildert er, wie es dazu kam: „Mit 18 saß ich mal für ein halbes Jahr in Untersuchungshaft wegen Körperverletzung.“

"Bachelor"-Sebastian Preuss über seine dunkle Seite: "Ich habe mich geschlägert"

Foto: TVNOW / Arya Shirazi

Das war passiert

Er erzählt weiter: „Meine Mutter war alleinerziehend mit drei Kindern – unter anderem mir. Sie war sehr viel am Arbeiten, wollte immer unabhängig von anderen sein.“ Es kam, wie es kommen musste, Sebastian geriet in die falschen Kreise und legte sich die falschen Freunde an.

"Bachelor"-Sebastian Preuss über seine dunkle Seite: "Ich habe mich geschlägert"

Foto: TVNOW / Arya Shirazi

„Ich bin mal irgendwo abgerutscht, habe mich an falsche Freunde drangehängt und hab mich dann geschlägert für andere Freunde und das hat sich alles aufgestaut“, so Sebastian. Diese Zeiten liegen jedoch hinter ihm und er hat wieder auf den richtigen Weg gefunden.

Jetzt fehlt ihm nur noch die Traumfrau, ob sie unter den 22 Single-Damen dabei ist?

„Der Bachelor“ läuft ab dem 8. Januar um 20:15 Uhr auf RTL.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren