17.09.2020 10:40 Uhr

„Bachelorette“ Melissa Damilia steht „eher auf den südländischen Typ“

Ab dem 14. Oktober geht für die neue "Bachelorette" Melissa Damilia Dahm die Männersuche los. 20 liebeshungrige Herren werden versuchen, das Herz der süßen Stuttgarterin zu erobern.

Foto: TVNOW / Arya Shirazi

Auf Kreta erwartet Melissa Damilia eine Liebesreise der besonderen Art. Romantische Dates, große Emotionen und schwierige Entscheidungen – die Suche nach der großen Liebe kann schnell zur Achterbahnfahrt der Gefühle werden.

Sie freut sich auf die Aufgabe

Und obwohl es Melissa Mut gekostet hat, diese Reise anzutreten, freut sie sich auf die Herausforderung. Schließlich entspricht sie ganz ihrem Lebensmotto: „Es ist okay, Angst zu haben. Aber geh da raus und öffne dich! Liebe, hasse, mache Fehler, lerne und werde mit jedem Schritt stärker.“

Sie selbst freut sich sehr, dass es jetzt endlich los geht. Gegenüber RTL sagt sie: „Ich muss sagen, dass ich wirklich kaum nervös bin. Ich freue mich wirklich auf die Zeit! Eigentlich bin ich von mir selbst überrascht, dass ich noch keine Anzeichen von Nervosität spüre.“

"Bachelorette" Melissa Damilia steht "eher auf den südländischen Typ"

Foto: TVNOW / Arya Shirazi

Kuppelshow-Profi?

2019 versuchte sie ihr Glück bei „Love Island“. Man müsste also meinen, sie sei ein Kuppelshow-Profi. Doch „Die Bachelorette“ sei etwas ganz anderes, wie Melissa erklärt:

„Es ist etwas komplett anderes. Jetzt sind die Männer mal nur für mich da! Ich finde, es ist eine große Ehre, dass ich das machen darf.“

"Bachelorette" Melissa Damilia steht "eher auf den südländischen Typ"

Foto: TVNOW / Arya Shirazi

Galerie

Sie mag südländische Männer

Optisch hat Melissa eigentlich einen bestimmten Typ Mann auf den sie steht. Dennoch will sie nicht ausschließen: „Auf den ersten Blick ist es tatsächlich immer eher der südländische Typ. Wobei ich sagen muss, dass die Partner, mit denen ich bisher zusammen war, nicht wirklich südländisch waren. Da war es eher der Charakter, der einen zusammengehalten hat. Hier werde ich einfach alles auf mich zukommen lassen.“

"Bachelorette" Melissa Damilia steht "eher auf den südländischen Typ"

Foto: TVNOW / Arya Shirazi

Kann sie sich entscheiden

Die Situation bei der „Bachelorette“ ist natürlich bedingt durch Location und eine Vielzahl an Verehrerin eine Ausnahmesituation. Melissa kann nicht einschätzen, ob sie sich dadurch schneller verlieben könnte:

„Das ist immer ganz unterschiedlich. Ich glaube, gerade das Umfeld bei ‚Die Bachelorette‘ und alles, was man dort gemeinsam erlebt, kann dazu führen, dass man sich schneller verliebt. Es könnte bei mir aber auch ziemlich schwierig werden, weil ich Entscheidungsschwierigkeiten habe. Das könnte mir vielleicht zum Verhängnis werden.“

"Bachelorette" Melissa Damilia steht "eher auf den südländischen Typ"

Foto: TVNOW / Arya Shirazi

Sendetermine

Am Mittwoch, 14. Oktober 2020 startet „Die Bachelorette“ um 20:15 Uhr. RTL zeigt in diesem Jahr insgesamt 8 Folgen à 120 Minuten brutto. Bei „Die Bachelorette – Das große Finale“ wird in Folge 8 die letzte Rose vergeben, bevor Frauke Ludowig zum Abschluss der siebten Staffel die Ereignisse Revue passieren lässt. Neben Melissa und ihrem Auserwählten kommen auch die Männer zu Wort, die in der aktuellen Staffel für besondere Momente und ordentlich Gesprächsstoff gesorgt haben.

"Bachelorette" Melissa Damilia steht "eher auf den südländischen Typ"

Foto: TVNOW / Arya Shirazi

Das könnte Euch auch interessieren