„Bauer sucht Frau International“: Diese Granaten sind dabei (2)

„Bauer sucht Frau International“: Diese Granaten sind dabei (2)
„Bauer sucht Frau International“: Diese Granaten sind dabei (2)

TVNOW

03.04.2021 18:33 Uhr

Sie ist die erfolgreichste Kupplerin im deutschen Fernsehen: Inka Bause. Seit mittlerweile 16 Jahren sorgt die beliebte Moderatorin für Herzklopfen auf dem Land – in Deutschland und der ganzen Welt. Jetzt geht das internationale Spin-off der erfolgreichen TV-Romanze in die dritte Staffel.

Pferdewirt, Winzer, Kaffeebauer, Entenzüchter oder Obst- und Gemüsebauer: Zum Osterfest, am 4. April, 19:05 Uhr stellt Inka Bause bei RTL die neuen einsamen Herzen aus aller Welt vor. In der Vorstellungsfolge sind diese Abenteurer*innen dabei, die bei „Bauer sucht Frau International“ nach der großen Liebe suchen.

„Bauer sucht Frau International“: Diese Granaten sind dabei (2)

TVNOW

Ivica (60) aus Kroatien

Der Kroate Ivica hat in den letzten 30 Jahren die ganze Welt bereist und war vielerorts ansässig, unter anderem auch in Deutschland. Neben seinem Hauptberuf als Bauleiter verbringt er den Großteil der Zeit auf seiner Farm, wo er sich neben den Ponys, vor allem um die Reben kümmert. Er ist Hobbylandwirt und Winzer aus Leidenschaft.

In seiner Freizeit ist er sportlich unterwegs: Neben Fußball und Bowling geht er auch sehr gerne Angeln. Nur die richtige Frau wollte noch nicht anbeißen. Der 60-Jährige ist auf der Suche nach einer festen Beziehung, gerne zu einer deutschen Frau, da er die Kultur und Mentalität während seiner Zeit in Deutschland kennen- und schätzen gelernt hat. Nach Kurzromanzen ist ihm nicht mehr zumute.

Ivica beschreibt sich selbst als Romantiker, der die Frau auf Händen trägt und sich nichts mehr wünscht, als den Abend gemeinsam bei einem Glas Wein ausklingen zu lassen.

„Bauer sucht Frau International“: Diese Granaten sind dabei (2)

TVNOW

Manuel (28) aus den USA

Manuel, auch liebevoll Manny genannt, ist der jüngste unter den Bauern. 2019 kaufte er sich Haus und Land in Michigan und genießt seitdem die Freiheit und die unbegrenzten Möglichkeiten, die ihm das Land bietet. Seine Eltern und Schwestern leben in Baden-Württemberg, Manuel hat aber guten Kontakt zu ihnen – sie telefonieren oft über Skype oder schreiben auf WhatsApp.

In seiner Freizeit geht er gerne Kajak, Jetski und Quad fahren. Mit seinen Freunden trifft er sich gerne in einer Bar oder geht ins Kino. Für wohlig warme Stimmung am Abend sorgen Lagerfeuer. Auch wenn Manuel in den USA das Land seiner Träume entdeckt hat, die passende Partnerin scheint meilenweit entfernt in Deutschland auf ihn zu warten. Er sucht jemanden, der denselben kulturellen Hintergrund mit ihm teilt und genauso freiheitsliebend ist, wie er.

„Bauer sucht Frau International“: Diese Granaten sind dabei (2)

TVNOW

Herbert (55) aus Ungarn

Der zielstrebige Autoverkäufer aus Bayern fürchtet das Ungewisse nicht. So kaufte er 2006 kurzerhand mit seiner damaligen Partnerin ein Stück Land in Ungarn. 2015 beschloss er dann, endgültig sein Leben in Deutschland hinter sich zu lassen und wanderte aus. Aus dem Land wurde eine ganze Westernstadt.

Während der Sommermonate unterhält er dort seine Gäste und bietet neben kompletten Shows unter anderem auch Ponyreiten und Bogenschießen an. Im Sommer hat Herbert kaum Freizeit. Die Abendstunden bieten sich allerdings zum Entspannen am Ufer des Balatons an. Im Winter packt ihn

häufig das Heimweh, weshalb er viel Zeit in Deutschland verbringt und seine zwei Töchter und sieben Geschwister besucht. Herbert ist Entertainer aus Leidenschaft, der vor Ideen nur so sprüht. Eine Partnerin auf Augenhöhe, die eine der Hauptrollen in seinem Leben übernimmt, ist alles, was noch fehlt.

Bis ans Ende der Welt

Wie auch bei den regulären „Bauer sucht Frau“-Staffeln können sich Interessierte nach der Sendung direkt bewerben. Entweder per E-Mail an bauersuchtfrauinternational@rtl.de oder telefonisch unter der Nummer 01805 – 447 444. Außerdem wird es nach der Ausstrahlung ein Bewerbungsformular auf RTL.de geben. Wer sucht die große Liebe und würde dafür bis ans Ende der Welt gehen?