24.04.2020 11:57 Uhr

Carina Spack über Désirée Nick: „Beleidigen lassen muss ich mich nicht!“

Foto: imago images / Gartner & Sat.1

Reality-TV-Darstellerin Carina Spack hat Wutbürgerin Désirée Nick am Mittwoch bei deren Rückkehr bei „Promis unter Palmen“ ordentlich Zunder gegeben. klatsch-tratsch.de hat nachgehakt und die persönliche Bilanz der erst 23-Jährigen Ex-Bachelor-Kandidatin abgefragt.

Was hast du als die Nick bei „Promis unter Palmen“ plötzlich wieder in der Tür stand?
Ich war wirklich geschockt als Désirée an der Tür stand. Ich habe bis dato immer noch nicht wirklich realisiert, dass Claudia weg ist und dachte, dass ein Brief an der Tür liegt und es deswegen geklingelt hat.

Carina Spack über Désirée Nick: "Beleidigen lassen muss ich mich nicht!"

Carina Spack ist ratlos. Foto: SAT.1

Du hast viel Mut bewiesen und neben Claudia Obert bravourös auf die Provokationen von Désirée Nick reagiert. Warum hast du so zurückgefeuert?
Ich bin eine Person, die sich nicht alles gefallen lässt. Ich bin lange still und sage nichts, aber irgendwann ist genug und beleidigen lassen muss ich mich erst recht nicht.

Was glaubst du, warum Nick sich immer Opfer sucht – und in diesem Falle in der 5. Folge ausgerechnet Dich?
Désirée dachte ich bin ein leichtes Opfer, weil ich sonst auch nie was gesagt habe, aber damit lag sie diesmal falsch.

Warum macht das die Nick?
Ich glaube, Désirée hat sonst nichts, womit sie überzeugen kann und deshalb hackt sie auf anderen rum, um von ihren eigenen Fehlern abzulenken.

Wir haben den Eindruck, wenn die Nick ihre intellektuelle Überlegenheit bei ihren Opfern nicht ausspielen kann, macht sie ihre Schelte an Äußerlichkeiten fest. In deinem Falle an ihrer Oberweite und ihren Lippen. Wie beurteilst du das?
Wenn man sich sonst nicht zu helfen weiß, sucht man halt die kleinsten Macken beim anderen, um von eigenen Fehlern abzulenken.

Was rätst du künftigen Nick-Opfern?
Ich rate allen, nicht zu viel Angst vor ihr zu haben. Respekt sollte man haben – aber definitiv keine Angst.

In unserem Interview sagte Nick über dich und Janina Pink: „Es ist tragisch, dass ich von zwei Low-Energy-Mädchen umgeben bin, die sich aus allem heraushalten und nur hintenrum ihre Meinung kundtun, keinen Pfeffer im Arsch haben, aber meinen sie wären Showstars! Das ist doch die Schande.“ Wie bewertest du das?
Désirée war einfach nur sauer auf uns, dass sie nicht die Schönste im Haus war und, dass zum Beispiel ein Ronald Schill mehr Interesse an uns als an ihr hatte.

Carina Spack über Désirée Nick: "Beleidigen lassen muss ich mich nicht!"

Frau Obert und Frau Nick in Folge 6. Foto: SAT.1

Die Kabarettistin sagte weiter: „Der Sinn von Reality-TV ist es, Emotionen freizusetzen und andere zu bewegen. Es tut mir herzlich leid, dass das niemand beherrscht so wie ich.“ Hat Sie da nicht recht?
Reality-TV heißt ja, dass man man selbst sein soll und keine Rolle spielt, und das hat sie meiner Meinung nach nicht verstanden, weil sie die ganze Zeit eine Rolle spielt und nicht sie selbst ist.

Nick fordert Respekt, verhält sich aber selber respektlos. Deine Meinung?
Ich finde man sollten jeden mit Respekt behandeln und nur wenn jemand einen selbst nicht respektiert, muss man das selbst auch nicht mehr. Aber man kann nicht von anderen Respekt erwarten, wenn man so ist wie sie.

Hast du Kontakt mit Désirée?
Nee, mit so einer Person möchte ich keinen Kontakt und dafür ist mir meine Zeit auch zu schade, um dafür Energie aufzuwenden.

Carina Spack über Désirée Nick: "Beleidigen lassen muss ich mich nicht!"

Carina Spack mit Freund Serkan Yavuz. Foto: imago images / Gartner

Dein Freund Serkan Yavuz ist freiwillig aus dem Big-Brother-Haus ausgezogen. Warum und wie hast du diese überraschende Entscheidung aufgenommen?
Ich war tatsächlich selbst grade beim Zahnarzt als ich davon erfahren habe und war quasi auf dem Sprung, um ein Pferd kaufen zu gehen, weshalb ich im ersten Moment dachte, das passt grad gar nicht. Aber natürlich habe ich mich riesig gefreut, ihn wieder bei mir zu haben.

Was macht ihr beide jetzt in Zeiten der relativen Isolation? Abends kann man nirgends hingehen.
Wir sind viel mit meinen Eltern im Garten oder gehen mit meinem Hund Nanuuq spazieren oder schauen einfach nur Netflix. Die Situation, dass wir zuhause bleiben und verstecken müssen, kennen wir ja schon, deshalb ist es nicht ganz so schlimm, aber trotzdem blöd.

Was sind die nächsten beruflichen Pläne?
Ich habe einiges vor, aber das verrate ich noch nicht.

TV-Jobs dürften in den nächsten Monaten auch für Reality-Darsteller weniger werden, viele Shows aus finanziellen Gründen abgesagt werden, weil die Werbeeinnahmen auch im TV massiv einbrechen werden. 
Das fände ich sehr schade, weil grade in schweren Zeiten wie Corona das Lachen nicht verloren gehen sollte und da brauchen wir nun mal Entertainment auch im TV.

Das könnte Euch auch interessieren