Donnerstag, 20. Februar 2020 18:49 Uhr

Cathy Hummels wird TV-Moderatorin mit eigener Show

imago images / Spöttel Picture

Cathy Hummels reiste zuletzt nach Thailand. Lange rätselten die Fans was die Spielerfrau in dem Urlaubsparadies macht. Vor ihrem Flug in den fernen Osten hat sie nämlich nur so viel verraten: sie arbeitet an diversen TV-Projekten.

Nun plauderte die 32-Jährige etwas offener darüber, was sie am Strand von Phuket macht. „Ich bin gerade für einen unfassbar tollen Moderationsjob für einen Monat mit meinem Ludwig in Thailand. Er kann sogar schon Danke auf Thailändisch sagen. Da ist er mir einen Schritt voraus. Das bekomme ich noch nicht hin. Aber ich muss ja auch arbeiten, und Ludwig hat mehr Zeit, sich aufs Thailändischlernen zu konzentrieren“, so Cathy gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung.

Quelle: instagram.com

Vor der Reise gab es einen Shitstorm

Rund einen Monat wird die Frau von Profi-Fußballer Mats Hummels dabei für eine RTLZWEI-Show vor der Kamera stehen. Für die Schönheit wird es die erste TV-Sendung sein, die sie moderieren wird. Um welches Format es sich handelt, wurde allerdings noch nicht verraten. Weitere Informationen sowie der Ausstrahlungstermin werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Shona Fraser, Leiterin Redaktion Entertainment & Development und stellvertretende Programmbereichsleiterin: „Wir starten ein völlig neues Format bei RTLZWEI, das wirklich perfekt zu uns passt. Das Konzept können wir noch nicht verraten, weil der Spielspaß der Show maßgeblich davon abhängt. Cathy Hummels wird mit unserer Show erstmals die Moderation für eine große TV-Sendung übernehmen. Wir sind sicher, dass sie einen großartigen Job macht und freuen uns, dass wir sie für uns gewonnen haben.“

Quelle: instagram.com

Nachdem die 32-Jährige ankündigte, Deutschland mit ihrem Sohn für rund vier Wochen zu verlassen, kassierte Cathy einen Shitstorm. Dabei machten sich die Hater vor allem um den vierjährigen Ludwig sorgen, der seinen Vater einen Monat nicht sehen wird.

Das sagt sie den Kritikern

„Ich mache nichts anderes als Millionen Frauen auf der Welt. Ich bin berufstätig und Mutter. Dass ich vier Wochen in Thailand arbeiten und mein Sohn mich begleiten kann, ist für uns beide eine Bereicherung“, entgegnete Hummels diesbezüglich. Letzten Endes ist der Kleine auch besser bei seiner Mutter aufgehoben, als bei dem Dortmund-Spieler, der derzeit mitten in der Rückrunde steckt.

Das könnte Euch auch interessieren