04.03.2020 20:07 Uhr

Coronavirus-Verdacht: Kachelmann darf nicht auf’s Riverboat

MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK Riverboat - Moderationsteam Kim Fisher und Jörg Kachelmann Kim Fisher und Jörg Kachelmann © MDR/Kirsten Nijhof, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter MDR-Sendung und bei Nennung "Bild: MDR/Kirsten Nijhof" (S2+). MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder - 6463

TV-Ikone Jörg Kachelmann kann die kommenden zwei Ausgaben der MDR-Talksendung „Riverboat“ nicht moderieren. Es besteht ein Coronavirus-Verdacht. Seine Kollegin Kim Fisher wird die beiden Shows mit anderen Kollegen moderieren.

Der 61-jährige Moderator twitterte am Mittwoch: „Ich kranker alter Mann werde heute Abend bei der Aufzeichnung von Riverboat für den 13. März und bei der Sendung am Freitag nicht dabei sein können. Ergebnis in Sachen #Covid_19 kommt später heute rein. Je nachdem dauerts dann auch etwas länger mit der Pause.“

Axel Bulthaupt ist die Vertretung

Kachelmann wird die nächsten zwei Shows von Axel Bulthaupt vertreten. Bulthaupt moderiert Axel Bulthaupt moderierte von 1994 bis 2003 das ARD-Boulevardmagazin ‚Brisant‘ und diversen Shows im MDR. Seit 2013 moderiert er im MDR-Fernsehen auch wöchentlich die Sendung „Kripo live“.