Donnerstag, 19. Dezember 2019 21:18 Uhr

Eric Stehfest bei „Dancing on Ice“: „Für den 1. Platz gebe ich alles!“

Eric mit Ehefrau Edith alias Lotte Laut. Foto: imago images / Future Image

Am Freitag kämpfen Eric Stehfest (30) und Profi Amani Fancy (22) um den Sieg bei „Dancing on Ice“ und sie haben große Chancen darauf. Mit insgesamt 120 Jurypunkten in fünf Küren sind Eric Stehfest und Amani Fancy das von der Jury insgesamt am besten bewertete Paar – trotz zweier Stürze in der dritten Show.

„Es waren sehr viele Elemente, es war alles da“, urteilt Juror Daniel Weiss nach der Halbfinal-Kür. „Aber es waren auch drei sichtbare Wackler und Fehler drin. Es war nicht der perfekte Eric, den wir letzte Woche gesehen haben! Deshalb wird es jetzt noch mal spannend.“ Und das, obwohl Eric und Amani einen Durchmarsch ins Finale ohne zu Zittern absolvierten: Nie mussten sie ins Skate Off!

Eric Stehfest bei "Dancing on Ice": „Für den 1. Platz gebe ich alles!"

Fotos: SAT.1/Willi Weber

Eric Stehfest will um jeden Preis gewinnen und sagt gegenüber „SAT1″: „Für den 1. Platz gebe ich alles! Unsere harte Arbeit soll durch den Sieg belohnt werden. Genauer gesagt, das Risiko, das wir eingehen, die Emotionen, die wir bei den Zuschauern auslösen und vor allem die Verbindung zwischen mir und den Menschen da draußen. So ein Sieg ist eine Leistung von vielen beteiligten Personen. Ich bin auch nur das Produkt von denen, die mich mit geformt haben. Nicht nur ich habe das verdient, sondern alle, die das mit geleistet haben.“

Eric Stehfest bei "Dancing on Ice": „Für den 1. Platz gebe ich alles!"

Fotos: SAT.1/Willi Weber

Gute und schlechte Zeiten

„Der schönste Moment war, als ich in der ersten Kür mit dem Eis geatmet habe und wir eine wunderbare Geschichte erzählt haben. Als ich dann gesehen habe wie stolz meine Frau auf mich ist, hat es mich zutiefst berührt hier zu sein“, erinnert sich Stehfest zurück und ergänzt: „Der schlimmste Moment war als Amani sich ihre Bänder am Fuß gerissen hat. Das passierte direkt nach zwei Wochen Training und ich dachte an der Stelle, dass es für uns nun vorbei ist. Außerdem hatte ich mit Schuldgefühlen zu kämpfen, weil es bei einer Hebung passiert ist. Doch Amani sagte damals, beim Paarlauf gibt es keine Schuld.“

„Dancing on Ice“ das große Finale am Freitag um 20:15 Uhr auf „SAT1“.

Das könnte Euch auch interessieren