Samstag, 6. Juni 2020 21:14 Uhr

Das Dschungelcamp 2021 ist in Gefahr

Stokkete/Shutterstock

Eigentlich sind es noch Monate bis zum Start der neuen Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“.  Aber schon jetzt kündigte RTL-Chef Jörg Graf an, dass das Dschungel-Camp 2021 wegen der andauernden Corona-Epidemie möglicherweise ins Wasser fallen wird. Wir hatten es schon vor prophezeit.

Die Königin der Trash-Formate ist nicht nur die teuerste deutsche TV-Show, sondern für viele Zuschauer zu Beginn des Jahres eine Must-Watch. Seit 16 Jahren startet das Pritschenlager-Format traditionell im Januar. Bis dahin sind es noch über sechs Monate. Man kann also durchaus darauf hoffen, dass die Corona-Epidemie bis dahin einigermaßen eingedämmt werden konnte.

Das Dschungelcamp 2021 ist in Gefahr

Foto: MG RTL D / Boris Breuer

Eine organisatorische Mamutaufgabe

Im Interview mit dem Medienmagazin „DWDL“ erklärte RTL-Chef Jörg Graf nun aber, warum das Problem schon viel früher beginnt.

Der deutsche Ableger der Show wird seit jeher im australischen Busch gedreht. Auch wenn es nicht so wirkt, sind an dem Spektakel mehr als 400 Menschen vor Ort beteiligt. Die Dreharbeiten werden damit zu seiner organisatorischen Mammutaufgabe. Zum großen Glück für RTL drehen auch die Briten ihr Dschungelcamp („I’m a Celebrity…Get Me Out of Here!“) in derselben Location.

Graf erklärt: „Die Briten haben das Camp und das gesamte Areal inklusive der Produktionsstätten vor Ort von ITV Studios bauen lassen. Wenn das britische Dschungelcamp im Herbst gedreht wird, bleibt danach alles stehen, es bleiben auch Leute von ITV dort und wir ziehen ein. Dann ist es so, dass wir ja auch bei den Spielen oft auf das zurückgreifen, was die Briten einige Wochen vorher genutzt haben. Nur in dieser intensiven Synergie hat das Projekt bislang geklappt.“

Besser spät als nie?

Da das UK-Dschungelcamp in der Regel immer im Spätherbst stattfindet, also zu einer Zeit, die 2020 definitiv von Corona bestimmt sein wird, steht diese Zusammenarbeit auf der Kippe. Graf sagt, dass eine britische Entscheidung gegen das Dschungelcamp, den Sender RTL vor „eine echte Challenge“ stellen würde.

Besser klingt die Option, dass das britische TV seine Dreharbeiten auf einen späteren Zeitpunkt legt. Dadurch würde sich das deutsche Dschungelcamp womöglich auch in den Sommer 2021 verschieben.

Unklar ist aber auch, wie sich der Werbemarkt entwickelt. 2010 fiel das Dschungelcamp wegen der Finanzkrise aus. Es fehlte das Geld.

Das könnte Euch auch interessieren