Mittwoch, 4. Dezember 2019 09:57 Uhr

Das sagt Frank Elstner über seinen Job für Netflix

imago images / Future Image

Nächstes Jahr wird Frank Elstner auf Netflix seine Gäste interviewen. Der 77-Jährige freut sich, auch in anderen Ländern zu sehen zu sein. Fraglich bleibt, ob Abonnenten aus diesen Ländern Plaudereien mit deutschen Künstlern überhaupt sehen wollen.

„Wetten, dass..?“-Urgestein Frank Elstner ist stolz auf sein Netflix-Engagement. „Das ist ein sehr schöner Erfolg, vor allem freue ich mich, dass sie meiner Show so viel zutrauen, dass sie auch in anderen Ländern gesehen wird“, sagte der 77-Jährige der Zeitschrift „Bunte“. Er sehe das als spannenden Versuch, auch als älterer Journalist noch ein Wörtchen mitzureden.

Eine Staffel geplant

Im November war bekannt geworden, dass Elstners Youtube-Talkshow „Wetten, das war’s?“ im kommenden Jahr zum Streamingdienst Netflix kommt. Geplant sei eine Staffel. Es bleibe bei dem Konzept, dass sich Elstner mit „Wunschgästen“ unterhält.

Zu Elstners Youtube-Gästen gehörten bereits Helene Fischer, Herbert Grönemeyer und Jan Böhmermann. Das Gespräch mit Frau Fischer mit über 800.000 Videos bislang das erfolgreichste auf Elstners Youtube-Kanal. Die Talkshows werden von Elstners Sohn Thomas und dessen Berliner Firma Zoo Agency produziert.

Bambi für’s Lebenswerk

Der Showmaster und Fernsehmoderator wurde gerade für sein Lebenswerk mit einem Bambi ausgezeichnet. Für seinen Youtube-Kanal wurde er mit einem Goldenen Kamera Digital Award geehrt – als Newcomer.

Bekannt wurde Elstner einem Millionenpublikum, als er 1981 im ZDF die Fernsehshow „Wetten, dass..?“ auf den Bildschirm brachte. Im Frühjahr hatte er seine Parkinson-Erkrankung öffentlich gemacht. (dpa/KT)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren