„Der Bachelor“: Krass, so sah Mimi früher aus

„Der Bachelor“: Krass, so sah Mimi früher aus
„Der Bachelor“: Krass, so sah Mimi früher aus

TV NOW

10.03.2021 20:15 Uhr

Bei „Der Bachelor“ gehört Michelle Gwozdz aka Mimi zu den klaren Favoritinnen auf die letzte Rose. Vom ersten Moment an scheint sich Niko Griesert in die strahlend blauen Augen der Beauty verliebt zu haben. Früher sah die Blondine allerdings noch ganz anders aus.

Kaum zu glauben, dass das Mädchen auf diesen Fotos Mimi Gwozdz (27) sein soll. Während die „Bachelor“-Kandidatin durch die Show als typische Natural-Beauty bekannt geworden ist, sah sie früher noch ganz anders aus. Auf Instagram finden sich einige Bilder aus vergangenen Tagen, auf denen Mimi kaum wiederzuerkennen ist.

Mimi sah aus wie Evelyn Burdecki

2014 hat die 26-Jährige ihre Mähne zum Beispiel noch in einem hellen Platinblond getragen, womit sie fast aussah wie Evelyn Burdecki, die einst ja ebenfalls durch ihre Teilnahme bei „Der Bachelor“ bekannt geworden ist.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mimi Gwozdz (@mimi.gwo)

Ihre natürliche Haarfarbe steht Mimi besser

Vor wenigen Jahren hat sich die aus dem hessischen Pfungstadt (rund 24.000 Einwohner) stammende Kuppel-Show-Teilnehmerin dann aber doch wieder für ihre natürliche Haarfarbe entschieden und damit nicht nur ihren Haaren, sondern auch sich selbst einen riesengroßen Gefallen getan. Die blondierte Mähne der Dorf-Schönheit will nämlich irgendwie so gar nicht zu ihrem selbstbewussten und bestimmten Auftreten passen.

„Der Bachelor“: Krass, so sah Mimi früher aus

TV NOW

Beim „Bachelor“: Mimi hat ihr Revier von Anfang an markiert

Genau so gibt sich die Bürokauffrau auch beim „Bachelor“, wo sie ihren Kontrahentinnen bereits von Beginn an klar gemacht hat, dass hier nur eine als Siegerin hervorgehen wird und zwar sie! Während sie mit ihren regelmäßigen Eifersuchtsattacken nicht nur den anderen Girls, sondern auch einigen Zuschauern ordentlich auf den Keks geht, scheint sie bei Niko mit ihrer besitzergreifenden Art landen zu können.

Klaut ihr Michèle de Roos die letzte Rose?

Neben ihrer Namensvetterin Michèle de Roos hat sich die Drama-Queen schnell als Favoritin herauskristallisiert, während andere Teilnehmerinnen als degradierte Komparsinnen tatenlos zusehen müssen, wie Niko zwischen seinen beiden Lieblings-Chicks je nach Tageslaune hin und her switcht.

Vorsicht, Spoiler zum Finale!

Im Trailer zum Finale sieht es aber dann doch danach aus, dass sich der Rosenkavalier für das wortkarge Püppchen Michèle anstatt für Energiebündel Mimi entscheidet. Was der Geschäftsmann an der Wahl-Kölnerin so anziehend findet, ist vielen ein Rätsel, immerhin wurden die Einzel-Dates der beiden ja auch eher von Schweigen anstatt von tiefgründigen Gesprächen geprägt. Irgendwie passen sie dann aber doch ganz gut zusammen, denn Michèle ist dank ihrer zugeknöpfte Art genauso langweilig wie der Bachelor selbst.

Auch Stephie hat sich verändert

Mimi ist übrigens nicht die Einzige, die eine krasse Typveränderung hinter sich hat. Auch ihr Buddy Stephie hat sich im Laufe der Zeit krass verändert. Während Vollblut-Bayerin ihre Haare seit einigen Jahren blondiert, hat sie früher eine lange Pocahontas-Mähne im natürlichen brünett getragen.

Stephies Fashion-Sünden

Guido Maria Kretschmer würde an dieser Stelle wohl sagen: „Alles richtig gemacht, die blonden Haare tun mehr für sie.“ Auch in Sachen Style hat sich bei der Laientheater-Darstellerin so einiges getan. Früher war die 25-Jährige nämlich regelmäßig mit einer Snapback und einem Shirt mit der Aufschrift „Minga 089“ unterwegs. Ein Outfit, das sonst normalerweise nur von partylustigen Girls während Dorf-Ausfahrten am Ballermann getragen wird.

Sendehinweis

„Der Bachelor“ läuft derzeit immer mittwochs um 20.15 bei RTL sowie sieben Tage vorab bei TVNOW.

(JuC)