Mittwoch, 25. März 2020 17:43 Uhr

Désirée Nick: Eben noch unter Palmen, nun daheim eingesperrt

SAT.1/Richard Hübner

Heute Abend startet „Promis unter Palmen“ und eine von zehn Kandidaten ist Désirée Nick. Die anderen neun Kandidaten sind ein extraordinäre Auswahl an ehemaligen „Bachelor“-Babes, „Love Island“-Machos und „Promi Big Brother“-Bewohnern.

Reality-Trash-Kandidaten wird oft nachgesagt, dass sie wegen des Geldes in so eine Show gehen und Désirée Nick ist sich sicher, dass es bei einigen ihrer Mitstreiter auch definitiv zutrifft, wie sie gegenüber klatsch-tratsch.de ausplaudert. „Es gibt Leute, die sind da drin, weil sie verzweifelt dieses Geld benötigen, am meisten braucht es wohl Herr Yotta.“

Désirée Nick: Eben noch unter Palmen, nun daheim eingesperrt

imago images / Horst Galuschka

Die ungekrönte Königin der Kleinkunst selbst ist natürlich nicht wegen des Geldes an Bord, sondern selbstverständlich aus Neugier und echter Leidenschaft für solche Formate: „Ich freue mich über jedes geschäftlich interessante Angebot, ich war noch nie in Thailand und deswegen war ‚Promis unter Palmen‘ perfekt. Manche Leute machen Sudoku oder geben Dinner-Parties, spielen Tennis oder Golf. Ich gehe gerne in Reality-Shows – das ist mein Steckenpferd.“

Die Wortakrobatin und Lästerschwester weiß immerhin wovon sie spricht, Nick war schon in etlichen Sendungen ähnlichen Kalibers dabei: „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“, „Der VIP-Bus – Promis auf Pauschalreise“ oder „Promi Big Brother“.

Désirée Nick: Eben noch unter Palmen, nun daheim eingesperrt

SAT.1/Richard Hübner

Arbeiten in der Corona-Zeit

Die Sat.1-Show ist längst abgedreht und nun ist die Nick wieder Eine von uns. Auch die 63-jährige muss nämlich wegen der Corona-Krise derzeit daheim in Isolation verbringen, doch sie lässt sich die Stimmung nicht vermiesen: „Da ich nun Zuhause verweile, geht es mir blendend. Mir geht es immer gut, wenn ich arbeite und dafür habe ich jetzt ungestört Zeit.“

Und weiter: „Am 1. April kommt mein neues Buch heraus ‚Der Lack bleibt dran‘. Dafür habe ich die PR-Arbeit zu erledigen, wunderbare Fotoshootings haben wir schon gemacht. Es kommen wahnsinnig viele Interviews. Ich habe viele Theaterstücke zu lesen, neues Material zu erlernen, das kann ich jetzt endlich abarbeiten. Ich habe Zeit für die 500 unbeantworteten E-Mails – und ich mache täglich Gesangsübungen.“

Sie als Künstlerin ist ebenfalls betroffen von Terminabsagen und erklärt: „Derzeit habe ich an die 20 Absagen, ich sollte mit meinen Shows auf bundesweiter Tournee sein und im April auf Lesetour. Aber das sind nur monetäre Verluste, was sind monetäre Dinge schon gegen die Gesundheit.“

Für alle, die Désirée Nick trotzdem sehen wollen, können heute Abend um 20:15 Uhr „Promis unter Palmen“ auf Sat1 einschalten.

Das könnte Euch auch interessieren