03.11.2020 21:30 Uhr

„Die Bachelorette“: Das Drei-Daniel-Date endet mit Tränen

Am Mittwoch lädt „Bachelorette“ Melissa Damilia Dahm drei der insgesamt vier Daniels auf ein Date ein. Dabei wird klar, dass die Jungs bis auf ihren Vornamen nicht allzu viel gemeinsam haben.

Foto: TVNOW

Aktuell versuchen noch elf Männer, das Herz von Melissa Damilia Dahm zu erobern. Vier davon heißen Daniel. In der vierten Folge am 4. November schnappt sich die Stuttgarterin drei davon, um sie bei einem Gruppen-Date näher kennenzulernen. Mit dabei sind Daniel H. aka „Ösi-Daniel“, Influencer Daniel M. aka „Big D“ sowie Winzer Daniel B. – von uns liebevoll „Hokuspokus-Daniel“ getauft.

Daniel M. tief berührt

Melissa hat ja bekannterweise eine spirituelle Ader – und genau die will sie beim Date mit den Daniels teilen. Beim Kaffeesatzlesen für Anfänger versuchte eine alte griechische Dame die Zukunft der Jungs vorherzusagen. Während Zweimeter-Riese Daniel M. zunächst wenig begeistert scheint, ist es am Ende ausgerechnet der größte Mann in der Runde, der am emotionalsten reagiert.

Am Mittwoch lädt "Bachelorette" Melissa Damilia Dahm drei der insgesamt vier Daniels auf ein Date ein. Dabei wird klar, dass die Jungs bis auf ihren Vornamen nicht allzu viel gemeinsam haben.

Foto: TVNOW

Aus dem Kaffeesatz des Berliners liest die griechische Fachfrau für Spirituelles nämlich, dass er ein kleines Mädchen liebt. „Sie denkt stark an dich und auch du denkst stark an sie. Du hast einen kleinen Engel, der bei dir ist“, so die ältere Dame nach dem Blick in seine Tasse. „Meine Tochter ist das Reinste und Schönste, was ich bisher in meinem Leben gemacht habe. Wenn sie mir sagt, dass sie mich liebt, ist es das schönste Kompliment.“ Sichtlich berührt hat Daniel M. nach dem Date mit den Tränen zu kämpfen.

Winzer Daniel kümmert sich um seine Oma

Mit dem Date dürfte Melissa vor allem bei dem spirituell veranlagten Hokuspokus-Daniel wohl ins Schwarze getroffen haben.  „Ein älterer Mensch denkt an dich und der liebt sich sehr“. Gemeint ist damit die Großmutter des Wirtschaftsingenieurs, um die er sich derzeit kümmert. Und: Mit der er momentan in einer WG lebt. „Ich musste direkt an meine Oma denken. Das hat mir bewiesen, dass es die Frau da definitiv drauf hat.“

Wird Ösi-Daniel reich?

Bei Dialekt-Dani aus Österreich fiel die Prophezeiung der Dame allerdings eher nichtssagender aus: „Ich weiß nicht wohin, aber irgendein Weg liegt vor dir. In deiner Zukunft wird es Geld und gute Arbeit geben.“ Na wenn das nicht vielversprechend klingt. Immerhin studiert der sympathische Kandidat auch Wirtschaftswissenschaften in Wien.

Am Mittwoch lädt "Bachelorette" Melissa Damilia Dahm drei der insgesamt vier Daniels auf ein Date ein. Dabei wird klar, dass die Jungs bis auf ihren Vornamen nicht allzu viel gemeinsam haben.

Foto: TVNOW

Galerie

Melissa schnappt sich den Winzer

„Du bist wegen irgendwas traurig. Vielleicht denkst du an deine Familie. Die denken auch an dich. Besonders dein Vater.“ Das steht in Melissas Tasse – und setzt bei ihr Gefühle frei.. „Ich hatte Angst davor, es ist ein emotionales Thema, über das ich bisher noch nicht gesprochen habe“, erklärte die Beauty anschließend. Besonders die Geschichte von Winzer-Daniel scheint es der „Bachelorette“ am Ende aber am meisten angetan zu haben. Daher schnappt sich Melissa den 34-Jährigen nach der Runde, um ihm mitzuteilen, dass sie sofort wusste, dass seine Großmutter gemeint war. Und sie vertraut ihm auch ein lange gehütetes Familiengeheimnis an, was mit ihrer Tasse zu tun hat. Ob so viel Vertrautheit Hokuspokus-Daniel in die nächste Runde katapultieren wird? Wie verarbeiten die anderen Daniels das Date? All das zeigt Folge vier!

Sendehinweis

RTL zeigt in diesem Jahr ab dem 14. Oktober jeweils mittwochs insgesamt acht Folgen à 120 Minuten. Bei „Die Bachelorette – Das große Finale“ wird in Folge 8 die letzte Rose vergeben, bevor Frauke Ludowig zum Abschluss der siebten Staffel die Ereignisse Revue passieren lässt. Auf TVNOW sind die Folgen jeweils sieben Tage vor TV-Ausstrahlung abrufbar