Mittwoch, 31. Juli 2019 20:37 Uhr

„Die Bachelorette“: Was wurde eigentlich aus den anderen?

Foto: WENN.com / AEDT/WENN.com

Ab 17. Juli  sucht Gerda Lewis (26) ihren Traummann in der RTL-Show „Die Bachelorette“. Das versuchten auch schon fünf Frauen vor ihr. Hat’s denn bei denen mit der großen Liebe im TV geklappt? Wir haben mal recherchiert, was die fünf Ladys heute so machen  und wen sie so lieben – oder auch nicht.

"Die Bachelorette": Was wurde eigentlich aus den anderen?

Gerda Lewis. Foto: TVNOW/Arya Shirazi

Monica Ivancan

2004 suchte das erste Mal eine Frau im deutschen Fernsehen ihren Traummann: Monica Ivancan. Der damals 27-Jährigen lag besonders etwas an dem 32-jährigen Polizisten Mark Quinkenstein. Die beiden knutschen sich bis zur letzten Rose – doch kurz nach der Sendung scheiterte die TV-Show-Beziehung. Danach kam Ivancan mit Comedian Oliver Pocher zusammen, der für seine Leidenschaften für größere Frauen ja bekannt ist. Doch auch diese, nicht gleichgroße Liebe, scheiterte. Heute sieht man Monica Ivancan noch vereinzelt im TV.

"Die Bachelorette": Was wurde eigentlich aus den anderen?

Foto: WENN.com

Anna Hofbauer

Erst wieder zehn Jahre später, 2014, suchte die nächste Bachelorette einen Liebsten. Anna Hofbauer konnte sich zwischen 25 Männern für den einen entscheiden. Das wurde der gutaussehende Marvin Albrecht und eigentlich sah alles nach der ganz großen Liebe aus. Die Musical-Darstellerin und der Unternehmer zogen sogar zusammen nach der Show. 2017 kam dann die überraschende Trennung.

"Die Bachelorette": Was wurde eigentlich aus den anderen?

Foto: WENN.com

Alisa Persch

In der dritten „Bachelorette-„Staffel hatte Alisa Persch die Qual der Wahl. Die Lehrerin entschied sich für den attraktiven und sportlichen Personal-Trainer Patrick Cunnincka. Aber irgendwie wollte es auch da mit einer gemeinsamen Zukunft nicht klappen. Nach nur wenigen Monaten trennten sich die beiden wieder. Von Alisa Persch hörte man seitdem nicht mehr viel.

"Die Bachelorette": Was wurde eigentlich aus den anderen?

Foto: WENN.com

Jessica Paszka

Dafür hörte man schon vor ihrer Zeit als „Bachelorette“ jede Menge von Jessica Paszka, denn die war schon vorher in einer RTL-Villa zu sehen und zwar als sie mit 25 anderen Frauen um die Gunst des „Bachelors“ buhlte. Und weil es da nicht klappen wollte, entschied sie sich eben den Spieß umzudrehen. Am Ende griff sie sich „Eskimo Callboy“-Bandmitglied David Friedrich. Die Beziehung zerbrach, er ging danach ins Dschungelcamp.

"Die Bachelorette": Was wurde eigentlich aus den anderen?

Foto: AEDT/WENN.com

Nadine Klein

Danach machte es ihr eine weitere Lady, die schon beim „Bachelor“ mitgemacht hatte, nach. Nadine Klein gab den Männern als „Bachelorette“ die Chance öffentlich ihr Herz zu erobern. Sie vergab ihre letzte Rose dem charmanten Alex Hindersmann. Nachdem die beiden über Wochen ihre Beziehung medienwirksam auf sozialen Netzwerken inszenierten schien es außerhalb dessen zu kriseln und endete in einer Trennung.

"Die Bachelorette": Was wurde eigentlich aus den anderen?

Foto: WENN.com

Vielleicht schafft es Gerda Lewis in diesem Jahr das Pech-Blatt ihrer Vorgängerinnen zu wenden.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren