27.11.2020 11:06 Uhr

„Die Bergretter“ im Quotenrennen vorn

Lissabon oder die Berge? Die TV-Zuschauer gaben der Heimatserie „Die Bergretter“ den Vorzug.

Stephanie Kulbach/ZDF/dpa

Mit der Heimatserie „Die Bergretter“ hat sich das ZDF am Donnerstagabend den TV-Quotensieg gesichert. Um 20.15 Uhr sahen 5,87 Millionen Zuschauer die Episode „Im Gipfelbuch“. Das entsprach einem Marktanteil von 18,1 Prozent.

Dahinter lag das Erste, das mit dem Film „Der Lissabon-Krimi: Die verlorene Tochter“ 4,36 Millionen (13,6 Prozent) verbuchte. Der Privatsender RTL kam mit der Show „Sascha Grammel live! Fast fertig“ auf 3,01 Millionen (9,5 Prozent).

ProSieben erreichte mit der Musikcastingshow „The Voice of Germany“ 2,15 Millionen (7,7 Prozent). Mit dem Film „Harry Potter und der Halbblutprinz“ auf Sat.1 verbrachten 1,32 Millionen (4,8 Prozent) den Abend. Die Sozialreportage-Reihe „Hartes Deutschland – Leben im Brennpunkt“ auf RTLzwei verfolgten 1,14 Millionen (3,7 Prozent). Vox strahlte den Film „Der Hobbit – Eine unerwartete Reise“ aus – das wollten 1,09 Millionen (4,2 Prozent) sehen. ZDFneo kam mit der Krimiserie „Letzte Spur Berlin“ auf 740.000 Zuschauer (2,2 Prozent).

Copyright 2020, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten