Montag, 9. Dezember 2019 20:29 Uhr

„Die Geissens“: Mit diesen Geschichten soll die Quote wieder besser werden

RTL Zwei

Seit rund neun Jahren lassen „Die Geissens“ ihre Fans in ihren Alltag blicken. Fast rund um die Uhr wird die Familie dabei in bestimmten Phasen von einem Kamera-Team begleitet. Doch trotz sinkender Quote soll auch in den nächsten zwei Jahren nicht Schluss mit den Einblicken in das luxuriöse Leben Robert (55) und Carmen Geiss (54) sein.

Stattdessen haben die Superreichen ihren Vertrag mit dem Sender RTL ZWEI, der die Sendung ausstrahlt, zuletzt um zwei Jahre verlängert. „Wir haben vor ein paar Wochen eine Vertragsverlängerung bei dem Münchener Sender unterschrieben. Es wird uns bis 2021 weiter mit unserer Sendung geben. Es freut uns, dass sie uns trotz schlechter Quoten weiter haben wollen“, bestätigte Carmen gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung.

"Die Geissens": Mit diesen Geschichten soll die Quote wieder besser werden

RTL ZWEI

Fokus auf die Töchter

Doch nachdem sich die Einschaltquote seit 2012 im Sinkflug befand, erholte sich die Reality-Show zuletzt von dem Zuschauer-Tief. Damit das so bleibt, möchte der Sender den Fokus der Reihe in Zukunft auch auf die beiden Töchter Shania (15) und Davina (16) richten.

„Das Alter unserer Kinder zwischen 15 und 18 ist hoch spannend, das wollen die Leute sehen. Da wird sich eine bestimmt bald verlieben und dann kommt der erste Freund, den ich massakriere“, freut sich der listige Familienvater bereits.

Shania hätte nichts dagegen

Abgesehen von der möglichen Spaß-Attacke gegen ihren zukünftigen Freund, hätte zumindest die jüngere Schwester da nichts dagegen. Zuletzt sahnte Shania nämlich ihren ersten Model-Vertrag ab und scheint demnach kein Problem damit zu haben, sich öffentlich zu inszenieren.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren