05.10.2020 19:40 Uhr

„Die Höhle der Löwen“ (6): Erkältungs-Schaum, Fitnessbandagen & Schmutzsäcke

In der 6. Folge von „Die Höhle der Löwen" warten wieder spannende Start-Ups. Dieses Mal Erkältungs-Schaum-Duschen, Fitnessbandagen, Schmutzsäcke für verdreckte Kinder & Co. Da ist für jeden was dabei.

Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

mybimaxx aus Kirchheim unter Teck

Die Brüder Bastian (40), Diplomingenieur und ehemaliger Fitnesstrainer, und Lukas Erdmann (36), Diplom-Wirtschaft- und Sportwissenschaftler sowie ehemaliger Profisportler aus der Leichtathletik, präsentieren den Löwen ihre mybimaxx Bandage.

Um einen gut trainierten Körper zu erlangen, trainieren die meisten nach dem Motto „viel hilft viel“ – viel Gewicht für viel Muskelaufbau.

„Die Höhle der Löwen“ (6): Erkältungs-Schaum, Fitnessbandagen & Schmutzsäcke

Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

„Mit den schweren Gewichten werden die Übungen aber oft nicht korrekt und viel zu schnell ausgeführt“, weiß Bastian Erdmann. Die Folge ist nicht selten eine Verletzung. Mit mybimaxx soll das der Vergangenheit angehören.

„Das ist eine Fitnessbandage, mit der zum einen die Trainingszeit und zum anderen das Trainingsgewicht um über 50 Prozent reduziert werden kann – und das bei mindestens gleichem Muskelaufbau“, erklärt Lukas Erdmann. Durch die Bandage wird die Durchblutung wahrend des Trainings gezielt vermindert und hat eine verringerte Sauerstoffzufuhr zur Folge.

Die Muskulatur ist schneller erschöpft und daher sendet das Gehirn den Auftrag zum Muskelaufbau. Die deshalb mehr ausgeschütteten Wachstumshormone sorgen dafür, dass die Muskulatur schneller, großer und stärker wird. Die Gründer bieten ihre mybimaxx Bandagen für die drei verschiedenen Muskelgruppen Arme, Beine und Waden an.

Die Produkte sind aus atmungsaktivem und strapazierfähigem Material gefertigt und können nach Gebrauch in der Waschmaschine gereinigt werden. Um mybimaxx groß rauszubringen, benötigen die Gründer 80.000 Euro und bieten den Löwen dafür 25 Prozent ihrer Firmenanteile an.

„Die Höhle der Löwen“ (6): Erkältungs-Schaum, Fitnessbandagen & Schmutzsäcke

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

MediDusch aus Monheim am Rhein

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und die ersten Erkältungssymptome wie eine laufende Nase, Husten und Halskratzen kündigen sich an. Ein beliebtes Heilmittel sind dann die Erkältungsbäder, doch nicht jeder hat eine Badewanne zu Hause.

Pharmareferentin Jacqueline Torres Martinez (38) hat das Problem erkannt und entwickelte mit MediDusch einen Duschschaum, der die wohltuenden ätherischen Öle in die tägliche Körperpflege integriert: eine Mischung aus den Erkältungszeit-Klassikern Eukalyptus und Menthol sowie pflegendem Avocado- und Mandelöl.

Zudem ist er frei von Silikonen, Parfüm und Mikroplastik. Noch ist ihr Produkt nicht auf dem Markt, aber mit Hilfe eines Löwen möchte die Gründerin den Handel erobern und MediDusch als die führende Marke etablieren. Dafür benötigt Jacqueline Torres Martinez ein Investment von 75.000 Euro und würde dafür 20 Prozent ihrer Firmenanteile abgeben.

Schmuki aus Weingarten

Marc Duttle (40) und David Seidewitz (34) haben ein Herz für Schmutzfinken. Jeder, der Kinder hat, kennt dieses Problem: Nach der Kita, dem Kindergarten oder Aktivitäten im Freien kommt es nicht selten vor, dass die Kleinen bis über beide Ohren schlammverschmiert, nass oder dreckig sind. So möchte niemand seine Kinder ins Auto setzen.

„Die Höhle der Löwen“ (6): Erkältungs-Schaum, Fitnessbandagen & Schmutzsäcke

Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Die beiden Familienväter haben mit ihrem Schmuki – der Schmutzsack für Kinder – eine Lösung entwickelt. Anstatt das ganze Auto mit Überzügen auszustatten oder die Kinder lästig umzuziehen, kann man die kleinen Schmutzfinken einfach – so dreckig wie sie sind – in den Schmuki packen.

Der Schmutzsack ist für alle Kindersitze sowie Buggys geeignet, aus strapazierfähigem, wasserdichtem Material, waschbar und damit immer wiederverwendbar. Aktuell ist Schmuki über ihren kleinen Onlineshop erhältlich. Aber ihr Ziel ist es, ihr Produkt groß rauszubringen. Dafür benötigen die Gründer 100.000 Euro und bieten 20 Prozent ihrer Firmenanteile an.

„Die Höhle der Löwen“ (6): Erkältungs-Schaum, Fitnessbandagen & Schmutzsäcke

Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Galerie

Ella’s Basenbande aus Oranienburg

„Bei uns dreht sich alles um gesunde Ernährung“, verspricht Ella della Rovere. Die 69-Jährige ist mit 25 Jahren und ihrem kleinen Sohn von Polen nach Deutschland gekommen. Ohne Geld und Deutschkenntnisse, aber mit einem Arztdiplom in der Tasche. Nach jahrelanger Erfahrung als Anästhesistin und Schmerztherapeutin gründete sie 1991 eine Klinik, welche sie 20 Jahre lang erfolgreich führte.

2010 ist sie dann in Rente gegangen, doch an den Ruhestand denkt Ella noch lange nicht. Während ihrer Zeit als praktizierende Ärztin konnte sie wichtige Erkenntnisse über die Krankheiten ihrer Patienten sammeln und erkannte schon früh, dass viele davon unmittelbar mit der Ernährung zusammenhängen. Ella fand leider in den Regalen von Supermärkten keine Fertiggerichte, die wirklich clean, frei von Zuckerzusätzen und Süßungsmitteln, Füllstoffen, Emulgatoren oder Konservierungsstoffen sind.

„Die Höhle der Löwen“ (6): Erkältungs-Schaum, Fitnessbandagen & Schmutzsäcke

Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Und so entstand die Idee, ein Fertiggericht selbst zu entwickeln, das zu 100% auf dem Prinzip der Säure-Base-basierten Ernährung aufbaut. Das bedeutet clean, basisch, vegan, reich an Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen. Gemeinsam mit ihrem Sohn Marcin Glowacki (47) und dem Spitzenkoch Konrad Geiger (51) bildet sie Ella’s Basenbande.

Gemeinsam bieten sie basische, vegane Fertiggerichte ohne „Schnickschnack“ in Gläsern an, die ausschließlich aus Gemüse, Kräutern, Gewürzen und Ölen bestehen. Um weiter wachsen zu können, hofft Ella, ein neues Mitglied in ihrer Basenbande begrüßen zu können. Ihr Angebot an die Löwen: 150.000 Euro für 15 Prozent der Firmenanteile.

„Die Höhle der Löwen“ (6): Erkältungs-Schaum, Fitnessbandagen & Schmutzsäcke

Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Pocket Sky aus Wien

Mark Wallerberger (45) und Michael Geyer (58) stellen den Löwen Pocket Sky vor: „Das kleinste und leichteste Lichttherapie-Wearable der Welt“, wie Mark erklärt. Pocket Sky wird wie eine Brille getragen und soll eine leistungssteigernde Wirkung haben. Hervorgerufen wird der Effekt durch ein spezielles blaues Licht, damit soll das Schlafhormon Melatonin unterdrückt werden.

„Nach ungefähr 20 Minuten schaltet sich das Wearable ab, denn dann hat der Körper die richtige Dosis Licht erhalten und der Nutzer ist fühlbar wacher und aktiver“, führt Michael aus. Pocket Sky ist stimmungsaufhellend, soll Vielfliegern dabei helfen, ihren Jetlag zu überwinden oder Schichtarbeitern, durch die unnatürlichen Arbeitszeiten zu kommen.

„Die Höhle der Löwen“ (6): Erkältungs-Schaum, Fitnessbandagen & Schmutzsäcke

Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Zunächst setzten die Gründer auf eine B2B-Strategie, sie wollen aber mit Hilfe der Löwen ihr Produkt auch bald im Einzelhandel anbieten und eine zugehörige App entwickeln. Sie suchen einen strategischen Partner und bieten 200.000 Euro für 20 Prozent der Firmenanteile.

Ein Wiedersehen gibt es mit Bitterliebe aus Mannheim. Andre Sierek (27) und Jan Stratmann (26) machten 2019 nach harten Verhandlungen einen Deal mit Judith Williams. Seitdem ging es stets bergauf.