16.11.2020 11:35 Uhr

Dresdner „Tatort“ holt Quotensieg

Die hochkarätig besetzte Romanverfilmung «Altes Land» wurde nur Zweiter. Business as usual bei den Sonntagsquoten.

Daniela Incoronato/MDR/MadeFor/dpa

Der Dresdner „Tatort“ hat am Sonntagabend zur besten Sendezeit den Quotensieg erzielt. 7,85 Millionen Zuschauer sahen um 20.15 Uhr die Folge „Parasomnia“. Das entspricht einem Marktanteil von 21,6 Prozent.

Dahinter lag das ZDF mit der Verfilmung des Dörte-Hansen-Debüts „Altes Land„. Den ersten Teil sahen 5,29 Millionen (14,6 Prozent), am Montag folgt dann der zweite Teil.

Die Quoten der Privaten

Der Privatsender RTL setzte auf den US-Actionfilm „Skyscraper“ und verbuchte 3,12 Millionen (8,9 Prozent). Sat.1 kam mit der Castingshow „The Voice of Germany“ auf 2,6 Millionen (7,8 Prozent). Mit dem US-Film „Ready Player One“ auf ProSieben verbrachten 2,01 Millionen (6,2 Prozent) den Abend. Vox zog mit der Kochshow „Grill den Henssler“ 1,53 Millionen (5,4 Prozent) an.

ZDFneo kam mit dem Krimi „Ein starkes Team: Blutsschwestern“ auf 1,44 Millionen (4,0 Prozent). RTLzwei zog mit dem Drama „Die Welle“ 680 000 (2,0 Prozent) an.

Copyright 2020, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten