29.07.2020 14:00 Uhr

Dschungelcamp: Kandidaten 2 Wochen vorher in Quarantäne?

Die Pandemie geht offenbar auch am Dschungelcamp nicht spurlos vorbei. Damit das Virus nicht im Pritschenlager Einzug hält, sollen die Kandidaten der britischen Version "I'm A Celebrity" vor der Show für 14 Tage in Quarantäne.

Shuang Li/Shutterstock

Trotz Corona soll das Reality-Format auch in diesem Jahr in Australien aufgezeichnet werden. Drehstart wäre dann wohl wie immer im November, bevor danach die Deutschen im Januar 2021 in Murwillumbah einziehen. Ein genauer Termin wurde aber noch nicht bekannt gegeben.

Ein Insider soll dem britischen „Mirror“ nun aber verraten haben, dass die Teilnehmer vor dem Einzug in eine zweiwöchige Quarantäne sollen.

Dschungelcamp: Kandidaten 2 Wochen vorher in Quarantäne?

Daniel Hartwich, Sonja Zietlow. Foto: TVNOW / Stephan Pick

Kandidaten sollen sich nicht anstecken

„Das Wohlergehen der Mitbewohner ist das größte Problem. Wenn sie möglicherweise zwei Wochen lang unter Quarantäne gestellt werden, verringert sich das Risiko, dass jemand krank wird“, so der Informant. „Der Zwei-Wochen-Plan ist eine einfache Möglichkeit, die Gesundheit der Teilnehmer zu gewährleisten.“ Allerdings würde das die Aufenthaltszeit vor Ort um zwei Wochen verlängern. Die britische Show läuft aber insgesamt drei Wochen, das wären aber dann insgesamt 5 Wochen in Australien. Für viele der Kandidaten sei aber die Zeit der Abwesenheit von ihren Familien ein wichtiger Faktor für die Teilnahme.

Dschungelcamp in Schottland?

Laut der britischen Zeitung „The Sun“ soll auch darüber diskutiert worden sein, ob das Camp in diesem Jahr von Australien nach Schottland verlegt wird. Offiziell bestätigt wurden diese Gerüchte aber noch nicht. Auch die Teilnehmer der diesjährigen Staffel wurden noch nicht bekannt gegeben. Im Gespräch sollen unter anderem Sängerin Jessie J, sowie Tiger King-Star Carole Baskin sein. Auch der britische Politiker John Bercow wäre ein möglicher Kandidat. Er erlangte ja weltweite Bekanntheit als Sprecher des britischen Unterhauses während der turbulenten Brexit-Verhandlungen und seine Rufe nach Ordnung.

Kandidaten sind nicht jedem bekannt

Im Gegensatz zum deutschen Dschungelcamp, wird die britische Version bereits seit 2002 immer im November/Dezember ausgestrahlt.  Die Deutschen übernehmen danach im Januar in derRegel  die Kulissen für die neuen Spiele. Und nächstes Jahr soll die Show definitiv stattfinden.

Doch die Teilnehmer bestehen auch wie hierzulande überwiegend aus Vertretern zwischen der C- und Z-Prominenz. Und die meisten Briten müssen da genauso raten wie hierzulande, wer da eigentlich wer ist.

Galerie

Wie geht’s mit dem deutschen Camp weiter?

Aufgrund der Debatten um „I’m a Celebrity … Get Me Out of Here!“ dürfte das Quarantäne-Thema auch bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ auf den Tisch kommen und daraus resultierend womöglich eine kleine Verschiebung um 1 – 2 Wochen nötig werden. Hinzu kommt, dass aber nicht nur die Quarantäne ein Problem darstellt, damit die Kandidaten keine Krankheiten in die Show schleppen, sondern auch die Isolation voreinander. Nicht auszudenken, wenn die 14 Tage Zeit hätten, sich in Ruhe kennenzulernen und gar noch Freundschaften zu schließen! Auf ein Harmonie-Camp hat ja wohl keiner Bock…

Wir dürfen also gespannt sein, von wo und wann uns Moderator Daniel Hartwich und Sonja Zietlow 2021 begrüßen werden.

Ein RTL-Sprecher sagte jedenfalls klatsch-tratsch.de auf Anfrage: „Zu Spekulationen äußern wir uns nicht. Aber: Wir nehmen unsere Sorgfaltspflicht sehr ernst. Und: Um eine Ausbreitung des Coronavirus z.B. im ‚Sommerhaus‘ zu verhindern, wurden alle Paare vorab auf Covid-19 getestet und mussten für 14 Tage in Quarantäne.“

Das könnte Euch auch interessieren