Sonntag, 19. Januar 2020 23:40 Uhr

Dschungelcamp Tag 10: Ein-Sterne-Desaster und keiner muss raus

Foto: TVNow

An Tag 10 im Dschungel treten Sonja Kirchberger und Prince Damien erstmals zu einer Dschungelprüfung an. Werden die beiden hoch motivierten Stars bei „Hör mal, wie behämmert!” für ein reichhaltiges Abendessen sorgen? Hier einige Highlights aus der Sonntagsshow. Doch zuvor die grausame News: Keiner muss das Camp verlassen. Schließlich ist ein Tag „übrig“ – wegen des vorzeitigen Auszugs von Prof. Dr. Günther Krause! Allerdings hatten Raul Richter und Anastasiya die wenigsten Anrufe.

Anastasiyas Ex, der böse Junge

Endlich erzählt auch mal Anastasiya Avilova etwas von sich. „Ich hatte von 16 bis 19 einen so schlimmen Freund, der hat mir so viele Komplexe gemacht“, offenbart das Model. „Er hat immer gesagt ich bin fett, hässlich und so. Ich habe mich dann sehr ausgehungert, weil ich mich immer so fett fühlte. Aber ich war ja nicht fetter als jetzt. Die Komplexe hatte ich dann noch sehr lange! Das war keine Liebe, das war Abhängigkeit. Das war Horror pur. Er war sehr eifersüchtig. Am Ende durfte ich keine Röcke tragen, mich nicht schminken. Er hat mich auch geschlagen. Ich war so naiv.“

Dschungelcamp Tag 10: Ein-Sterne-Desaster und muss raus

Foto: TVNOW

Im Dschungeltelefon ergänzt die Reality-TV-Darstellerin aus „Temptation Island“ und „Catch the Millionaire“ noch: „Der Mensch, der dich liebt, wird dich niemals schlagen. Man muss dann aufstehen und gehen. Bulimie hatte ich auch. Ich wollte immer ultraschlank sein. Ich habe mich damals zum Opfer machen lassen, weil ich so jung war, unerfahren und mein Selbstbewusstsein war schon immer etwas ganz anderes als stark! Jetzt ist das alles gottseidank vorbei. Teilweise bin ich diese Last selber losgeworden, teilweise war ich auch beim Psychologen. Mir geht’s jetzt super.“

Dschungelcamp Tag 10: Ein-Sterne-Desaster und muss raus

Foto: TVNOW

Wahl zur Dschungelprüfung

Vom gestrigen Erfolg beflügelt, setzt der Acht-Sterne-Mann Markus Reinecke am Lagerfeuer Sonja Kirchberger unter Druck, die noch keine Prüfung im Dschungel absolviert hat: „Einen Stern bekommt doch jeder, oder? Es müssten doch mittlerweile alle Phobien und Ängste überstanden sein:“ Daniela Danni Büchner sieht wie immer alles negativ, protestiert: „Phobien kann man nicht überstehen!“ Und Sonja sich selbst verteidigend: „Spinnen, Schlangen, Echsen, Krokodile… Ich bin damit noch nie in Berührung gekommen und kann deshalb nichts überstanden haben. Du baust einen Druck auf, der ist gigantisch. Das ist nicht fair!“

Dschungelcamp Tag 10: Ein-Sterne-Desaster und muss raus

Foto: TVNOW

Wie zuvor die Büchner-Witwe, springt auch Elena Miras Sonja zur Seite: „Niemand soll mit Druck an diese Prüfung gehen. Wenn es nicht geht, geht’s nicht.“ Doch der Trödelfuchs bleibt gegenüber der Schauspielerin hartnäckig: „Aber du musst es wenigstens probieren!“ Das sei ihr Ziel, so die 55-Jährige selbstbewusst, „Heißt aber nicht, dass ich Sterne mitbringe. Es kann immer passieren, dass einer keinen Stern mitbringt. Immer, immer, immer!“

Und dann geht’s los: Sonja Kirchberger und Prince Damien auf Montage in der Dschungel-Baustelle! Die besteht aus zwei Tunnels, mit je vier Kammern. In dem Tunnel, in den Sonja kriechen muss, befinden sich alle Sterne – aber auch Echsen, Krokodile, Schlangen und ein Waran. Dort ist jeder Stern auf eine spezielle Art und Weise angeschraubt. So braucht die Schauspielerin immer ein anderes Werkzeug, um den Stern zu bekommen. Die passenden Schraubenzieher und Inbusschlüssel liegen in dem zweiten Tunnel, in dem sich Prince Damien gemeinsam mit Krabben, Spinnen, Ameisen und Co. befindet. Mehr dazu hier im Video:

Mit Walkie-Talkies müssen sich die beiden Stars untereinander verständigen. Sonja funkt durch, welches Werkzeug sie braucht und der DSDS-Gewinner geht dann auf die Suche. Über eine Box an einem Flaschenzug gelangt dann das Werkzeug zu der Schauspielerin in den anderen Tunnel. Soweit die Theorie! Neun Minuten Zeit haben die beiden Camper für diese Prüfung.

Doch  irgendwie haben die beiden keinen so rechten Plan. Am Ende reicht’s nur für einen Stern! Warum? „Ich weiß nichts von Werkzeugen, ich habe keine Ahnung“, so Sonja Kirchberger ehrlich, kurz bevor sie mit dem ebenso enttäuschen Prince Damien wieder in Richtung Camp aufbricht.

Dschungelcamp Tag 10: Ein-Sterne-Desaster und muss raus

Foto: TVNOW/Stefan Menne

Hungrige Bäuche haben keine Ohren

Auf dem Rückweg von der Dschungelprüfung sind Sonja und Prince Damien sehr geknickt. Mit einem Stern machen sie sich keine Freunde, so der Tenor der Zwei. „Wir haben echt abgelost. Unsere Jungs und Mädels im Camp denken, wir kommen mit neun Sternen nach Hause. Jetzt kommen wir nur mit einem zurück. Die werden das nicht glauben! Wir sind die absoluten Loser, werden die nicht sagen, aber denken“, ist sich der DSDS-Gewinner sicher. Für ihn sei das ein Worst-Case-Szenario. Die Schauspielerin pflichtet ihm bei: „Ein Stern ist echt ein bisschen wenig. Sie werden denken, die machen einen Scherz. Es ist ein Albtraum!“

Dschungelcamp Tag 10: Ein-Sterne-Desaster und muss raus

Foto: TVNOW/Stefan Menne

Die 55-Jährige versucht sich ihre Lage schönzureden: „Naja, wir haben in den letzten Tagen so gut gegessen, wir können einen Fastenabend einlegen.“ Ob das auch ihre Mitcamper so sehen? Zurück im Camp werden sie von Elena empfangen, die die betrübte Ausstrahlung der zwei Prüflinge nicht abkauft. Die 1-Sterne-Holer erzählen ihren Mitcampern über die Prüfung und warum sie nicht erfolgreich waren. Doch hungrige Bäuche haben keine Ohren.

Bei Markus, Sven, Raúl und Danni verfinstern sich die Mienen…

Dschungelcamp Tag 10: Ein-Sterne-Desaster und muss raus

Foto: TVNOW

 

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren