Dschungelshow-Steckbrief (8): Lars Tönsfeuerborn

Dschungelshow-Steckbrief (8): Lars Tönsfeuerborn
Dschungelshow-Steckbrief (8): Lars Tönsfeuerborn

Foto: lukassowada

09.01.2021 23:00 Uhr

Dschungelcamp einmal anders: Zwölf Stars kämpfen täglich live ab dem 15. Januar in der neuen RTL-Event-Show "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow" um das "Goldene Ticket" für Australien. Damit kann der Gewinner im kommenden Jahr tatsächlich bei der 15. Staffel in Australien antreten.

Scharfzüngig und pointiert präsentieren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich das Geschehen rund um die Bewerber, die auch von Dr. Bob genau unter die Lupe genommen werden. Einer der Dschungelshow-Teilnehmer Lars Tönsfeuerborn.

Er gewann nicht nur die erste Staffel der schwulen Dating-Show „Prince Charming„, sondern auch das Herz von Nicolas Puschmann. Allerdings ist die Liebe nun vorbei und der rothaarige Podcaster geht als Single und mit frisch gerichteter Kauleiste (wir berichteten) in den „Dschungel“.

Er setzt sich für queere Sichtbarkeit ein

Der 30-jährige Lars lebt mit seinem blinden Hund Gizmo (9) in Düsseldorf und arbeitet als Podcaster und Unternehmer. Der Rotschopf setzt sich für die Sichtbarkeit der queeren Community, mehr Sexpositivity und durch den Selbstmord seiner Mutter, auch besonders für das Thema seelische Gesundheit ein.

Angefangen hat er mit seinem Podcast “schwanz & ehrlich” im September 2018, dort spricht er mit seinen Kollegen Mirko und Micha über schwulen Sex. In nur einem Jahr wurde der Podcast zum erfolgreichsten queeren Podcastformat im deutschsprachigen Raum.

Mitten ins Herz

Im darauffolgenden Jahr gründete Tönsfeuerborn die Firma PTO Media zusammen mit seinen beiden Kollegen. Die Firma beschäftigt sich mit dem Management von Künstler:innen und der Produktion von Podcasts und Videos. Kurz nach der Gründung seiner Firma, nahm der gebürtige Münsterländer an der ersten queeren Datingshow “Prince Charming” teil und gewann das Herz des Princen Nicolas Puschmann.

Daraufhin folgte ein aufregendes und turbulentes Jahr. Die Staffel wurde auf TV Now und im Free-TV auf Vox ausgestrahlt. Es folgte der gemeinsame Beziehungspodcast “Ausdauersport Liebe”, in dem die beiden Liebenden über ihre Beziehung sprachen. Allerdings gaben Nicolas und Lars im November 2020 ihre Trennung bekannt.

Die Trennung bleibt Privatsache

Als einen der möglichen Gründe nannten sie den Druck der Öffentlichkeit, welcher zu groß für die noch sehr frische Partnerschaft war. Mehr Details teilen die beiden aber nicht und möchten die weiteren Gründe ihrer Trennung im privaten aufarbeiten. Ein letztes Mal konnte man das Paar kurz vor Weihnachten auf Vox beim “Perfekten Dinner” sehen, die Sendung wurde bereits vor der Trennung aufgezeichnet.

In „Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow“ müssen die Camp-Anwärter täglich ihre Dschungel-Tauglichkeit unter Beweis stellen. Welcher Anwärter die Show verlassen muss, wird durch die Zuschauer bestimmt und live im Studio von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich verkündet.

Foto: TVNOW / oliversanne.coaching / privat / Sebastian Brüll / Frank Fastner / Lukas Sowada / Stefan Gregorowius / Kadir Ilboga / Udo Keus

So funktioniert die RTL-Dschungelshow

Außerdem blickt jede einzelne Liveshow, neben den außergewöhnlichen Ereignissen rund um die Bewerber, auch auf die Highlights je einer der vergangenen 14 Dschungelcamp-Staffeln zurück. Ehemalige Dschungelstars talken mit Sonja Zietlow und Daniel Hartwich über die vergangenen Staffel-Highlights und schwelgen in Erinnerungen.

Neben Lars sind außerdem mit dabei: Ex-„BachelorOliver Sanne, Reality-Star Christina Dimitriou, Ex-GNTM-Zicke Zoe Saip, DSDS-Freak Lydia Kelovitz, Trash-TV-Liebling Mike Heiter, Prinzessin Xenia von Sachen, Drag-Queen Nina Queer, Doku-Star Frank Fussbroich, Reality-TV-Star Filip Pavlovic und Sexsymbol Bea Fiedler.

„Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow“ läuft ab dem 15. Januar täglich um 22:15 Uhr bei RTL. Der oder die Gewinnerin sichert sich ein Ticket für die kommende Dschungelcamp-Staffel nächstes Jahr in Australien.