Samstag, 28. März 2020 13:50 Uhr

DSDS-Lydia Kelovitz: „Jeder hat irgendwo einen Schwachpunkt“

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Lydia Kelovitz ist einer der glücklichen Fünf, die am heutigen Samstag dafür kämpfen, ins DSDS-Finale einzuziehen. Im Interview hat sie schon vorab verraten, wie sie sich gegen ihre Mitstreiter behaupten kann.

DSDS-Kandidatin Lydia Kelovitz (30) schockt die DSDS Zuschauer gern mit ihren Performances und nimmt genauso wenig ein Blatt vor den Mund, wenn es darum geht sich von ihren Mitstreitern abzuheben. Dass Lydia den Zuschauerliebling Ramon Kaselowsky noch lange nicht als Sieger sieht, erzählte sie im exklusiven Interview mit klatsch-tratsch.de.

'DSDS'-Lydia Kelovitz: "Jeder hat irgendwo einen Schwachpunkt"

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Schlagersänger müssen bangen

Jeder habe irgendwo einen „Schwachpunkt“, gab die Blondine an. „Diese Woche ist unser Motto “Laut und Leise” und wir haben jeder einen leisen Song, wo es darum geht, richtig Gefühle zu transportieren und der Ramon ist eher ein Typ, der gerne lacht und gute Vibes rüberbringt, aber wenn er richtig was Ernstes singen muss, könnte es vielleicht für ihn ein paar Probleme geben.“ Zumindest hat die Versicherungskauffrau noch nicht erlebt, dass Ramon einen ernsten Song gesungen hat.

Die 30-Jährige gab ebenfalls preis, wen sie im Finale sieht und für wen es eventuell Aus sein könnte: „Um ganz ehrlich zu sein, wir haben jetzt momentan drei Schlagersänger, die Paulina, den Ramon und die Chiara und da denke ich, dass die Leute einen Schlagersänger oder eine Schlagersängerin zu viel sehen und dass da einer von denen gehen muss.“ Somit wären in ihren Augen die Plätze im Finale für Joshua Tappe (unten im Bild) und sie gesichert.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Lydia Kelovitz / Rude Lude (@lydiakelovitz) am Mär 27, 2020 um 1:39 PDT

Ein spannendes Outfit mit Message

Für die letzte Show vor dem Finale hat sich Lydia, die viel Spaß mit ihren eigenen Bühnenoutfits hat auch etwas ganz Besonderes ausgedacht. Die Lieder “Tainted Love” von Marilyn Manson und “A Million Reasons” von Lady Gaga werden ihre ganz eigene Note bekommen.

„Ich möchte unbedingt mit meinem Outfit den Kontrast von schwarz und weiß im Leben zeigen. Also nicht die Farben sondern, dass in einem Menschen immer zwei Seiten versteckt sind. Einmal eine, die man gerne zeigt und eine, die verborgen ist.“ Dahinter steckt ein persönliches Anliegen.

Die Interpretin möchte mit ihren Outfits auf kreative Art und Weise ausdrücken, dass man nie voreilige Schlüsse ziehen solle: „Dass man nicht immer Vorurteile haben soll, sondern auch Hinter die Kulissen schauen sollte. Ich möchte ein Kostüm entwickeln, was zweiseitig ist. Was man auf den ersten Blick sieht, sieht man eine Person und wenn man genauer hinschaut, sieht man vielleicht eine ganz Andere.“

'DSDS'-Lydia Kelovitz: "Jeder hat irgendwo einen Schwachpunkt"

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Die dritte Liveshow von „Deutschland sucht den Superstar“ wird wie immer am Samstag ab 20:15 Uhr auf RTL und danach auf TVNow zu sehen sein.

Das könnte Euch auch interessieren