08.10.2020 20:19 Uhr

DSDS: Michael Wendler schmeißt hin!

Großer Schock: Michael Wendler schmeißt seinen Jury-Posten bei "Deutschland sucht den Superstar" hin. In seiner Instagram-Story erklärte der 48-jährige Schlagersänger: "Ich werde mit sofortiger Wirkung an der Teilnahme an der DSDS-Show als Juror ausscheiden."

TVNOW / Stefan Gregorowius

Die Instagram-Story vom Wendler schlägt ein wie eine Bombe. „Das ist eine Entscheidung, die ich selber hier und heute für mich getroffen habe. Ich wiederhole: Der Sender hat darauf keine Einwirkungen gehabt auf meine Entscheidung und hat diesen Entschluss auch nicht getroffen, sondern alleine ich.“

Seine Begründung überrascht

Seine Begründung ist etwas überraschend. So erklärt der „Sie liebt den DJ“-Sänger: „Ich werfe der Bundesregierung bezüglich der angeblichen Corona-Pandemie und deren resultierenden Maßnahmen grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung und des Grundgesetzes vor.“

Weiter heißt es: „Nahezu alle Fernsehsender machen sich mit schuldig, sind gleichgeschaltet, politisch gesteuert.“ Da kommen dann tatsächlich Erinnerungen an den ehemaligen DSDS-Juror Xavier Naidoo auf, der in der letzten Staffel ebenfalls mit fragwürdigen Theorien um sich warf und seine Fans auf den Messengerdienst „Telegram“ lotste.

Michael schockt mit diesem Statement

In seiner Insta-Story ruft auch der Wendler seine Fans dazu auf, ihm bei diesem Messenger zu folgen. Dies sei „die einzige Möglichkeit zensurfrei Meinung auszutauschen. Alle anderen Portale (…) sind zensiert. Wichtige Nachrichten, die ihr begreifen müsst, werden gelöscht.“

Auch insgesamt schien die Zusammenarbeit zwischen Michael Wendler und RTL nicht besonders gut zu laufen. Laut Medienberichten erschien der Sänger nicht zu den Dreharbeiten der Casting-Show und wurde angeblich am Dienstag sogar beim Shoppen in Florida gesichtet.

Dies hatte zur Folge, dass sogar von Rauswurf die Rede war, doch dem kam der Wendler wohl nun zuvor. Es bleibt weiter spannend …

 

(DA)

Das könnte Euch auch interessieren