Donnerstag, 23. Januar 2020 21:26 Uhr

Elena Miras geht Natascha Ochsenknecht „echt auf die Klicker“

Fotos: imago images / Future Image & TVNow

Natascha Ochsenknecht ist entsetzt vom Umgangston im Dschungelcamp. Die 55-Jährige belegte 2018 in der 12. Staffel der Reality-Show ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘ den siebten Platz.

Während ihrer Zeit im australischen Dschungel wurde sie schnell zur Camp-Mutter und hörte sich am Lagerfeuer immer Mal wieder die Probleme und Sorgen ihrer prominenten Mitbewohner an.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von NATASCHA OCHSENKNECHT (@nataschaochsenknecht) am Jan 14, 2020 um 8:55 PST

„… und bei jedem Piep heulen“

Auch die aktuelle Staffel verfolgt sie im Fernsehen. Doch während es in ihrer Staffel kaum zu Auseinandersetzungen untereinander gekommen ist, geraten die aktuellen Buschbewohner immer wieder aneinander. Nachdem es in der letzten Folge wieder zu Streitereien kam, äußert sie sich zum aktuellen Drama.

An Tag 13 explodierte die ehemalige ‚Love Island‚-Kandidatin Elena Miras gleich mehrere Male. Besonders als Raúl Richter vor seiner Dschungelprüfung aus Versehen die Trinkflasche der 27-Jährigen mitgenommen hatte, rastete sie komplett aus. Während sie mehr als nur einmal eine neue Flasche gefordert hatte, versuchte Sven Ottke mit ihr zu reden.

„Das geht einem ja echt auf die Klicker“

Allerdings wurde sie dadurch nur noch wütender. Sowohl ihre Mit-Camper, als auch die Zuschauer, konnten ihr Verhalten nicht nachvollziehen. Auch Natascha Ochsenknecht scheint kein Fan der aktuellen Staffel zu sein. „Was waren wir eine coole Truppe mit Spaß und nicht so einem negativen Gehetze“, erinnert sie sich auf Facebook an ihre eigene Staffel zurück.

„Wer von sich selber behauptet, er hasse Lügen und Lästern, sollte es dann vielleicht besser machen. Dieses ständige ‚Alle haben Angst vor mir und trauen sich nicht, mir was ins Gesicht zu sagen‘ geht einem ja echt auf die Klicker. Auf dicke Hose machen und bei jedem Piep heulen“, so Natascha weiter.

Gemeint scheint damit besonders Elena zu sein, die nach Svens Widerworten in Tränen ausgebrochen ist. Für Natascha sei nämlich eins besonders wichtig: „Respekt heißt das Wort und der Ton macht die Musik“.

Das könnte Euch auch interessieren