04.03.2020 21:40 Uhr

Eva Benetatou über Bachelor Sebastian: „Er ist nicht der Schlimmste aller Zeiten“

imago images / Oliver Langel

Gerade strahlte RTL das Finale der aktuellen „Bachelor“-Staffel aus und Sebastian Preuss muss sich zwischen Wioleta und Diana entscheiden. Wie das Finale ausgeht, gibt es hier zu lesen. In den letzten Wochen kassierte Sebastian viel Kritik – viele betitelten ihn als schlimmsten „Bachelor“ aller Zeiten.

Eva Benetatou (27), die im Vorjahr im Finale stand, hat die aktuelle Staffel natürlich verfolgt und kann die geäußerte Kritik zu Preuss nicht ganz nachvollziehen. Gegenüber klatsch-tratsch.de erklärt sie:

„Ich empfinde ihn nicht als schlimmsten Bachelor aller Zeiten. Ich empfinde ihn als greifbar und echt. Er ist nicht perfekt. Er hat eine krasse Vergangenheit und so richtig durchschauen kann man ihn nicht. Sein Gesicht ist ein Pokerface.“

Eva Benetatou über Bachelor-Sebastian: "Er ist nicht der Schlimmste aller Zeiten"

Foto: TVNOW

„Er ist nicht perfekt“

Eva findet, dass Sebastian sehr verschlossen ist und das für die Mädchen ein Problem sein kann: „Er verbirgt er seine wahren und echten Emotionen. Das hat sicher etwas damit zu tun, was in der Vergangenheit mit ihm passiert ist. Er hat eine Schutzmauer aufgebaut. Er ist immer lieb und nett, aber mir fehlt bei ihm das Gefühl“, erklärt sie.

Und weiter: „Der Sebastian ist anders als alle anderen Bachelor. Er ist nicht so perfekt und so geleckt. Aber er ist durchaus ein kleines Schleckermäulchen. Er küsst ziemlich viel.“

Das Finale von „Der Bachelor“ heute um 20:15 Uhr auf RTL und TVNOW.

Galerie

Das könnte Euch auch interessieren