Montag, 21. Januar 2019 12:47 Uhr

Evelyn Burdecki: Goethe, Einstein, Yotta

Gestern an Tag 10 von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ gewährte Campleuchte Evelyn Burdecki wieder einen Einblick in ihr umfangreiches Wissen.

Evelyn Burdecki: Goethe, Einstein, Yotta

Foto: TV NOW

Komikerin Evelyn lässt sich müde auf ihre Pritsche fallen: „Voll platt, aber das tut voll gut.“ Bastian Yotta lümmelt auch auf seiner Liege vor sich hin: „Der `Miracle Morning´ voll! Du kommst voll rein.“ Evelyn: „Ja, das tut echt gut. Man merkt das voll.“ Bastian: „Du gehst so drin auf. Das ist das, was ich meine. Du musst dich erst daran gewöhnen, aber wenn du dann drin bist, in der Frequenz – Push! Das pusht dich! Bamm! In der Früh‘ raus und die Energie ist high. Der ist so geil, der ‚Miracle Morning‘.“ Evelyn: „Hast du dir das selbst ausgedacht?“ Bastian: „Ja!“ Evelyn: „Krass! Cool! Mega!“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ich bin ein Star (@ichbineinstar.rtl) am Jan 20, 2019 um 1:36 PST

Bastian weiter: „Nicht Mega, Yotta! Mega ist das zweit niedrigste und Yotta ist das Höchste!“ Evelyn: „Heißt Yotta wirklich irgendetwas? Was heißt es?“ Bastian: „Ja, pass auf: Das metrische System, es ist eine Maßeinheit. Kilo ist das niedrigste. Kilo ist eintausend. Nach Kilo kommt Mega, dann kommt Giga. Mega ist 10 hoch 6, Giga ist 10 hoch 9. Das allerhöchste im metrischen System ist Yotta!“ Evelyn: „Das heißt, Yotta kommt aus dem Mathematischen?“ Bastian: „Genau!“ Evelyn: „Wie krass ist das denn?“

Evelyn Burdecki: Goethe, Einstein, Yotta

Foto: TV NOW

Bastian: „Also wenn du sagen willst, dass etwas total geil ist, warum nimmst du dann das zweit niedrigste? Wenn du zu deinem Freund sagst, ich liebe dich unendlich, dann sagt du ja auch nicht ich liebe dich zwei…“ Evelyn: „Also könnt ich sagen, ich liebe dich Yotta?“ Bastian: „Genau.“ Evelyn: „Krass. Ich liebe dich Yotta.“ OMG!

Evelyn will studieren

Die ehemalige „Bachelor“-Kandidatin macht sich ihre Gedanken und verrät Peter Orloff ihren Zukunftsplan: „Nach dem Dschungel habe ich mir vorgenommen, zu studieren und Bücher zu lesen.“ Peter ist begeistert davon: „Mach beides!“ Evelyn: „Bücher lesen macht schlau.“ Peter: „Ich sage dir auch, welche Bücher du liest.“ Evelyn: „Okay, bitte! Du bist der Beste!“

Evelyn Burdecki: Goethe, Einstein, Yotta

Foto: TV NOW

Peter: „Es gibt viele Geschichten. In der Geschichte…“ Evelyn: „Schiller und Goethe waren die besten… ähm, Dichter damals, der Welt. Und der Goethe, der war so ein bisschen anders mit Frauen… nicht?“ Peter: „Nee, der stand auf Frauen.“ Evelyn: „Frauenheld…“ Peter: „Ja, kann man sagen.“

Am Lagerfeuer rezitiert Bastian Goethes „Wilhelm Meisters Wanderjahre“: „Ihr führt ins Leben uns hinein, ihr lasst den Armen schuldig werden, dann überlasst ihr ihn der Pein; denn alle Schuld rächt sich auf Erden.“ Peter: „Bravo. Du bist ein hochbelesener Mensch!“

Evelyn Burdecki: Goethe, Einstein, Yotta

Foto: TV NOW

Evelyn: „Den schlausten Menschen der Welt gibt es nicht mehr. Das war Albert Einstein. Und der hatte etwas Überdimensionales in sich drin, denn der war ja sowas von schlau. Es gibt ja nie wieder so einen schlauen Menschen wie ihn. “ Peter: „Ach, doch, doch…“ Evelyn: „Ehrlich? Wer ist denn so schlau? Wer ist der Schlauste? Lebt der noch?“ Peter: „Es gab eine Tabledancerin, die angeblich den höchsten IQ der Welt hatte.“ …“ Evelyn: „Ehrlich? Nein! Kommt die aus Deutschland?“ Peter: „Nein, Amerika. Und es gibt Schachgroßmeister, die einen extremen IQ haben.“ Evelyn: „Schach? Also die, die Schach spielen…?“ Peter: „Ja.“ Evelyn: „2019 wird für mich das schlaue Jahr. Ich werde Bücher lesen, ich werde Schach spielen und studieren gehen.“

Was in der Show von gestern Abend sonst noch passierte gibt’s auf unserer Themenseite „Dschungelcamp“!

Alle Infos zu ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘ im Special bei RTL.de

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren