22.10.2020 18:39 Uhr

Georgina Fleur: Kommt sie etwa doch zum „Sommerhaus“-Wiedersehen?

Es waren harte Wochen für TV-Rotschopf Georgina Fleur: Nachdem handfesten Spuckskandal ihres Verlobten Kubilay Özdemir (41) und anderen Streitereien mussten sie als erstes Promi-Paar das Sommerhaus verlassen.

TVNOW

Die Zuschauer zeigten sich in den sozialen Netzwerken geschockt von der Beziehung von Georgina Fleur und ihrem Kubi. „Da haben sich ja zwei Psychos gefunden!“, kommentierte beispielsweise ein Fan das Gesehene im Haus. Ein anderer schrieb: „Furchtbar wie die beiden mit einander umgehen und dieses ständige ‚Kubi gib Kuss- Kuss – Kuss! ‚Einfach todesnervig!“

Schwere Vorwürfe

Selbst nach dem Auszug aus dem „Sommerhaus der Stars“ ging es weiterhin turbulent im Leben von Georgina zu. So gab sie vor wenigen Tagen in einem nächtlichen Video öffentlich bekannt, dass sie und ihr Verlobter sich getrennt haben. „Ich habe tagelang geweint“, verriet sie.

Sie habe ihren Kubi von ganzem Herzen geliebt, bei allem unterstützt und sogar bekanntgemacht. Als Dank dafür sei sie nur gedemütigt worden: „Du hast mich gedemütigt. Du demütigst mich jeden Tag. Du beleidigst mich jeden Tag, hast mich krankenhausfällig geschlagen. (…) hast meine Nase gebrochen.“ Es waren schwerwiegende Vorwürfe, welche die ehemalige „Bachelor„-Kandidatin gegen ihren Ex erhob.

Flucht nach Malle

Der öffentliche Druck war scheinbar so groß, dass sich Kubi dazu genötigt fühlte, öffentlich auf die Vorwürfe der rothaarigen TV-Schönheit zu reagieren. So stritt der temperamentvolle Deutsch-Türke ab, seine Ex je geschlagen oder schlecht behandelt zu haben. Es schien für kurze Zeit so, als würde das einstige Skandal-Paar nun eine öffentliche Rosenschlacht beginnen. Doch soweit kam es dann doch nicht …

Laut Medienberichten soll Kubi versucht haben Georgina nach dem nächtlichen Video in eine Psychiatrie einweisen zu lassen. Stattdessen floh die Heidelbergerin aber nach Mallorca. Auf ihrem Instagram teilte sie ein paar sexy Schnappschüsse von sich auf einer Jacht und ließ die Welt wissen, dass sie sich nicht unterkriegen lässt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von GEORGINA FLEUR ???? (@georginafleur.tv) am Okt 15, 2020 um 1:44 PDT

 „Ihr habt mich für immer und ewig verloren!“

In der Zwischenzeit scheint sich die Situation aber wieder etwas entspannt zu haben und das TV-Sternchen ist wieder zurück in Deutschland. Nach all den unschönen Szenen im Sommerhaus mit den anderen Promis und der tränenreichen Trennung von ihrem Kubi, hatte sie vor Tagen angekündigt, nicht beim großen „Sommerhaus“-Wiedersehen dabei sein zu wollen.

Während ihres nächtlichen Meltdowns schoss Georgina nämlich nicht nur gegen ihren Ex, sondern auch gegen ihre ehemalige beste Freundin. Beide wolle sie nie wieder sehen, versicherte sie mehrmals in ihrem Video. „Ihr habt mich für immer und ewig verloren!“ Im Video erklärte Fleur auch, dass sie nicht mit Kubi zur großen Wiedersehens-Show gehen würde. Und auch bis jetzt ist nicht klar, ob sie nun kommt oder nicht.

Galerie

Ist das ein versteckter Hinweis?

Mit ihrer neusten Insta-Story gibt Georgina Fleur ihren Fans nun doch ein Fünkchen Hoffnung, dass sie bei der Aufzeichnung der Wiedersehens-Show dabei sein könnte. In der Story markierte sie das Sommerhaus und schrieb: „Wiedersehen am Freitag“. Es bleibt also spannend: Zum einen natürlich, ob Georgina nun wirklich kommt und wenn ja, wie sie sich gegenüber Kubi und den anderen Promis verhalten wird.

Aber auch wenn Georgina nicht zur Sendung kommen sollte, wird das Wiedersehen unglaublich interessant, denn in der diesjährigen „Sommerhaus“-Staffel ist einigen Promis ihre Teilnahme regelrecht um die Ohren geflogen. Es dürfte also so einige Erklärungsversuche geben. (DA)