Mittwoch, 17. April 2019 11:29 Uhr

„GoT“: Kit Harington riss sich fast den rechten Hoden ab

Für die finale „Game of Thrones„-Staffel gab Kit Harington alles und musste sich fast von seinem rechten Hoden verabschieden. In einem „Behind-The-Scenes“-Video spricht der Schauspieler über diesen Schreckensmoment.

"GoT": Kit Harington riss sich fast den rechten Hoden ab

Foto: FameFlynet/WENN.com

Für die Dreharbeiten der finalen Staffel musste Kit Harington auf einem Drachen reiten. Dies setzten die Produzenten mit einem Buck um, eine Art Rodeo-Bulle, auf den sich der Schauspieler setzen musste. Dort passierte das unfassbare. Harington erzäht in dem „HBO“-Video: „Es gab eine Szene, in der Jon fast vom Drachen fällt – er schwingt so richtig heftig herum – und mein rechter Hoden blieb hängen und ich hatte keine Zeit, um abzubrechen.“

Quelle: instagram.com

Unbeschreibliche Schmerzen

Die Schmerzen sollen unbeschreiblich gewesen sein, wie Kit Harington weiter erzählt: „Ich dachte mir: ‚So endet es also. Mit mir auf diesem Buck, der mich an meinen Hoden herumschleudert.“

Die Premiere der finalen achten Staffel von „Game of Thrones“ startete am Sonntag und löste direkt einem Mega-Rekord aus. Rund 17,4 Millionen Menschen sahen sich die erste Folge der letzten Staffel an. In  Deutschland läuft die Serie bei Sky.

Die Ausstrahlung der sechs finalen Episoden startet im deutscher im Oktober 2019, voraussichtlich samstags jeweils 20.15 Uhr bei RTL II.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren