30.08.2020 19:24 Uhr

„Grill den Henssler“: Dagi Bee und Co. bringen Steffen ins Schwitzen

In der 4. Folge der Sommerstaffel „Grill den Henssler“ tritt Detlef Steves mit Dagi Bee und Martin Rütter gegen Steffen Henssler an.

TVNOW / Frank W. Hempel

Am Sonntag, dem 30. August, fliegen in der vierten Folge der Sommerstaffel von „Grill den Henssler“ wieder die Fetzen. „Heute wird der Kollege so rasiert“, lautet die Kampfansage von Detlef Steves, der sein großes Comeback feiert, nachdem das „Grill den Henssler“-Urgestein bei der Frühlingsstaffel nicht dabei war. Ehrgeiziger als je zuvor und top vorbereitet stellt der 51-jährige sich dem neunten Koch-Kampf gegen Steffen Henssler.

„Grill den Henssler": Dagi Bee und Co. bringen Steffen ins Schwitzen

TVNOW / Frank W. Hempel

Die Jury hat das letzte Wort

Doch nicht nur der „Hot oder Schrott“-Teilnehmer ist höchst motiviert – auch Hundeprofi Martin Rütter und Bloggerin Dagi Bee, die Premiere bei „Grill den Henssler“ feiert, haben sich einiges vorgenommen. Unterstützung bekommen die Promis von Koch-Coach Frank Buchholz. Ob der Plan aufgeht, entscheidet letztlich die Jury bestehend aus Mirja Boes, Reiner Calmund und Christian Rach.

„Grill den Henssler": Dagi Bee und Co. bringen Steffen ins Schwitzen

TVNOW / Frank W. Hempel

Probekochen vor 6,2 Millionen

Die Vorspeise von Dagi Bee „Gefalteter Knusper-Wrap mit Hähnchen“ wirft bei Profi Steffen Henssler einige Fragen auf. Die erfolgreiche Bloggerin und Unternehmerin hingegen ist sich ihrer Sache ziemlich sicher, obwohl sie das erste Mal gegen den 47-jährigen antritt. Kein Wunder – schließlich hat die 25-jährige das Rezept bereits online für ihre 6,2 Millionen Follower zubereitet.

„Grill den Henssler": Dagi Bee und Co. bringen Steffen ins Schwitzen

TVNOW / Frank W. Hempel

Galerie

Fertigzeug oder nicht – Hauptsache es schmeckt

„Es gab so tolles Feedback, dass die Tortillas anschließend teilweise im Einzelhandel ausverkauft waren“, freut sich die gebürtige Düsseldorferin. Während sich der Social-Media-Star souverän durch die TV-Küche bewegt, ätzt der Kochbuchautor über die Fertig-Mayo seiner Kontrahentin: „Wenn das Ding mit dem ganzen Fertigzeug gewinnt – dann gibt’s hier aber Kasalla!“ Und Dagi Bee? Die ist überzeugt: „Am Ende schmeckt man es eh nicht raus!“

„Grill den Henssler": Dagi Bee und Co. bringen Steffen ins Schwitzen

TVNOW / Frank W. Hempel

Pasta und Basta!

Hundeprofi Martin Rütter gibt sich bereits das dritte Mal die Ehre. Schon zweimal ist der 50-jährige gegen Steffen Henssler angetreten. Beide Male mit einer Suppe und ohne Erfolg. Doch jetzt hat sich der Tierpsychologe zum Ziel gesetzt, den Fernsehkoch mit einem Nudel-Gericht zu schlagen. Dass er sich für „Pasta alla Chitarra mit grünem Spargel, Cherrytomaten und Parmesanchip“ entschieden hat, ist ein cleverer Schachzug, denn Steffen Henssler weiß mit dem Begriff „Chitarra“ nichts anzufangen.

„Grill den Henssler": Dagi Bee und Co. bringen Steffen ins Schwitzen

TVNOW / Frank W. Hempel

Veggie gegen die Zeit

Warum die Wahl außerdem auf etwas Vegetarisches gefallen ist? „Ich habe jetzt seit drei Jahren kein Tier mehr gegessen, das ein Gehirn hat“, erklärt der Tierliebhaber und ergänzt schmunzelnd: „Also `ne Muschel geht, `ne Gamba geht und der Deffi (Detlef Steves) geht!“ Und siehe da: Der Plan scheint zu funktionieren! Während Steffen Henssler verzweifelt versucht, den selbstgemachten Teig durch die Nudelmaschine zu pressen, ist der Hundeflüsterer so gut in der Zeit, dass er in die gegnerische Küche ruft: „Laura, wenn ich Steffen helfen kann – sag Bescheid. Ich komm dann einfach rüber!“

„Grill den Henssler": Dagi Bee und Co. bringen Steffen ins Schwitzen

TVNOW / Frank W. Hempel

Calli schmeckts

Die Hilfe könnte der Entertainer tatsächlich gut gebrauchen. Nachdem ihn die Nudelmaschine bereits zur Weißglut getrieben hat, verzichtet Steffen Henssler anschließend auch noch auf den Chitarra-Pastaschneider und greift stattdessen zum Messer. Ob das der Sieg für Martin Rütter ist? Für Reiner Calmund steht fest: „Fein und schmackhaft trifft auf Feuer mit PS!“

Comeback in pink

Detlef Steves ist ganz klar ein „Grill den Henssler“-Urgestein. Schon achtmal hat er sich dem Kampf gegen den Show-Namensgeber gestellt und wollte bereits in Koch-Rente gehen, um dann doch feststellen zu müssen: „Ich hab’s vermisst.“ Die Entscheidung zurückzukehren hat sich nicht nur wegen des Koch-Battles gelohnt. „Ich habe `ne kleine Überraschung für dich, Detlef“, begrüßt Steffen Henssler ihn zum Dessert-Kampf und überreicht ihm eine knallpinke Kochjacke mit drei Sternen, die für die drei Siege gegen den TV-Koch stehen.

„Grill den Henssler": Dagi Bee und Co. bringen Steffen ins Schwitzen

TVNOW / Frank W. Hempel

Der schmale Grad zwischen Freude und Feuer

„Ich hab‘ voll Gänsehaut gerade. Voll geil – danke Digga“, freut sich der Reality-Star sichtlich gerührt. Hochmotiviert und mit aufwändigem Dessert („Poffertjes mit Schokoapfel, Zuckerwatte und Vanillesauce“) zieht er in den Kampf. Keine fünf Minuten später sieht die Welt schon wieder anders aus. „Der mixt nicht! Der Penner macht das nicht richtig. Hör mal – hat der sie noch alle auf `m Zaun“, beschimpft Detlef Steves den Mixer.

„Grill den Henssler": Dagi Bee und Co. bringen Steffen ins Schwitzen

TVNOW / Frank W. Hempel

Ob ihm ein erfolgreiches Comeback – trotz Mixer-Debakel – gelingen wird? Zumindest bei Mirja Boes und Reiner Calmund liegt er geschmacklich richtig, denn die beiden freuen sich über jede Kirmes-Nascherei. Promi oder Profi? Wer dieses Mal die Nase vorn hat, zeigt VOX am Sonntag, 30. August um 20:15 Uhr bei „Grill den Henssler“.

Das könnte Euch auch interessieren