Samstag, 7. Dezember 2019 14:12 Uhr

Günther Jauch: „Dass es nicht ewig so weiter geht, ist einfach so“

imago images / Revierfoto

RTL-Moderator Günther Jauch kann vor einer Sendung auch schon mal aufgeregt und in der Folge übellaunig sein. Das verriet der 63-Jährige jetzt in einem Interview mit seiner TV-Kollegin Frauke Ludowig.

Der RTL-Jahresrückblick „2019! Menschen, Bilder, Emotionen“ (läuft am Sonntag, 8. Dezember ab 20:15 Uhr) sei für ihn „besonders aufregend, obwohl ich die Sendung jetzt schon über 30 Jahre mache. Es ist tatsächlich die einzige Sendung, wo ich so etwas wie Lampenfieber verspüre, wo ich sehr nervös bin und mich in der Livesituation öfter mal verhaspele.“

Bei schlechter Laune ist Jauch aufgeregt

Auf die Nachfrage von Frauke Ludowig, wie sich Aufregung bei ihm äußere, bekannte der heute 63-Jährige: „Dass ich schlechte Laune habe. Ich werde dann leicht mäkelig.“ Das lasse er dann auch schon Mal an den Kollegen aus, so Jauch weiter. „Die kennen das schon. Bei den Kollegen ist es so, dass die sagen: wenn der jetzt schon das Meckern anfängt, dann kann die Sendung nur gut werden.“

Günther Jauch: "Dass es nicht ewig so weiter geht, ist einfach so"

Frauke Ludowig und Günther Jauch. Foto: TVNOW

Er wisse jedoch auch, dass Dinge endlich sind. „Ich weiß auch, dass, wenn man älter wird, Dinge zwangsläufig nicht mehr so gut funktionieren und dass das auch beruflich sicherlich auch mal Folgen hat. Ich bilde mir ein, dass ich damit mal gut umgehen kann. Wenn man irgendwann einmal eine Sendung von mir nicht mehr sehen möchte oder ich sie nicht mehr sehen oder machen möchte, kann ich damit leben, weil es der normale Gang der Dinge ist.“ Die Friedhöfe seien voll von unersetzlichen Menschen, oder denen, die sich dafür gehalten haben.

Ungeachtet dessen wolle er als Fernsehmoderator weitermachen: „Ja, ja, da gibt es keine akuten Bedrohungen. Ich bin auch nicht müde. Aber dass es nicht ewig so weiter geht, nachdem es vor allen Dingen schon so lange so gut gegangen ist, das ist einfach so.“

Das sind die Gäste des RTL-Jahresrückblickes

Am Sonntag präsentiert Günther Jauch dann den großen RTL-Jahresrückblick „2019! Menschen, Bilder, Emotionen“, der auch bei TVNow zu sehen ist. Gäste der über dreistündigen Livesendung sind u.a. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, Herbert Grönemeyer, Oliver Pocher, Ski-Star Christian Neureuther, Evelyn Burdecki und Julius Weckauf, der den jungen Hape Kerkeling spielte. Weitere Themen u.a.: Anschlag in Halle – Eingeschlossene Synagogen-Besucherin spricht über die Angriffe; Holocaust-Überlebender bekommt mit 98 Jahren sein Abitur nachverliehen; Fridays for Future? Drei besondere Geschichten vom Einsatz gegen den Klimawandel; Attackiert, entführt, vom Täter nach Hause gebracht: Die Entführung von Nathalie Birli; Mit Taschenmesser selbst das Bein amputiert: Farmer Kurt Kaser.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren