06.04.2020 13:12 Uhr

GZSZ-Star Ulrike Frank: „Ich bin gekommen, um zu bleiben“

imago images / Future Image

Ulrike Frank plaudert über ihre Highlights aus 4000 Folgen ‚GZSZ‚. Seit 2002 ist die Schauspielerin mittlerweile als Katrin Flemming fester Bestandteil des Casts der RTL-Soap.

Doch welche Szenen sind ihr besonders im Gedächtnis geblieben? Im Gespräch mit dem Sender wirft die 51-Jährige einen Blick zurück. „Am meisten ging mir tatsächlich die wunderbare Liebesgeschichte mit Till (Bommel) unter die Haut, die so tragisch mit seinem Tod zu Ende ging. Ich glaube, weil da vollkommenes Glück und Leid so nah beieinander lagen“, verrät sie.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ulrike Frank (@ulrikefrankofficial) am Mär 6, 2020 um 9:51 PST

Das wird sie nie vergessen

Außerdem erinnere sie sich noch gut an das Inzest-Drama um Katrins Tochter Jasmin sowie die Entführung ihrer jüngeren Tochter Johanna. Was viele Fans nicht wissen: Ulrikes Figur hätte ursprünglich nur für kurze Zeit auf den TV-Bildschirmen erscheinen sollen.

„Zuerst war Katrin Flemming als Gastrolle angelegt, ich habe damals nur mit vier Monaten gerechnet“, enthüllt die Darstellerin. Die Chemie mit Serienkollege Wolfgang Bahro (Jo Gerner) habe dann aber so gut gepasst, dass Ulrike fester Bestandteil des Casts wurde. „Ich bin sozusagen gekommen, um zu bleiben“, schmunzelt sie.