Samstag, 21. März 2020 19:11 Uhr

GZSZ, „Unter uns“ und „Alles was zählt“ stoppen Dreharbeiten

Foto: TVNOW / Wolfgang Wilde

Jetzt sind auch die drei beliebten Daily-Soaps GZSZ, „Unter uns“ und „Alles was zählt“ von der Corona-Krise betroffen. Die Produktionsfirma UFA wird die laufenden Dreharbeiten vorerst stoppen, um alle Mitarbeiter zu schützen.

Eine Sprechern der UFA Serial Drama bestätigte gegenüber dem Sender RTL, dass diese Entscheidung getroffen wurde, „um Maßnahmen zur Risikominimierung zu ergreifen“. In der „freien“ Zeit sollen die Drehbücher an diese Gegebenheiten angepasst werden.

Serien sind vorproduziert

Fans von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, „Unter uns“ oder „Alles was zählt“ müssen aber nicht traurig sein und müssen vor allem, zumindest vorerst nicht, auf ihre Lieblingssendung verzichten. Die Folgen sind teilweise Wochen im voraus vorproduziert, weswegen Serien-Fans noch lange auf ihre Kosten kommen werden.

Auch die bereits angekündigte 7000. Jubiläumsfolge von GZSZ, die am 29. April bei RTL ausgestrahlt werden sollte, kann umgesetzt werden.

Das könnte Euch auch interessieren