13.11.2020 18:13 Uhr

GZSZ: Uta Kargel kehrt nach 14 Jahren zurück!

Erst aus New York per Video-Call mit ihrem Bruder „John“ - demnächst dann bei ihm in Berlin: Uta Kargel ist nach ihrem Abschied 2006 als „Lena Bachmann“ zurück am Set und bald in einigen Folgen der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ zu sehen.

Uta Kargel 2020. Foto: TVNow

Uta Kargel kehrt in die erfolgreichste Vorabendserie des deutschen Fernsehens zurück: GZSZ! In der kommenden Woche kommt es zu einem Wiedersehen mit ihrem Charakter Lena Bachmann.

Das Comeback startet mit dieser Szene

Diese Rolle spielte die heute 39-Jährige zwar nur von 2004 bis 2006, doch die Rückkehr ist eine echte Überraschung. Über den Inhalt des Neueinstiegs am 16. November verriet RTL: John (Felix von Jascheroff) ist immer noch nicht happy damit, dass seine Mutter Patrizia (Birgit Würz) jetzt in Berlin bleibt und bei ihm wohnt. Er greift zum Handy und ruft per Video-Call Schwester Lena an. Die lebt mittlerweile in New York…

GZSZ: Uta Kargel kehrt nach 14 Jahren zurück!

Uta Kargel und Felix von Jascheroff 2004. Foto: TVNow

So ging es nach 2006 weiter

Nach ihrem Ausstieg 2006 bei GZSZ übernahm Kargel kleinere Gastrollen, war von Juni 2010 bis Oktober 2011 in der Telenovela „Sturm der Liebe“ zu sehen. Nach dem Staffelende landete sie im Juni 2012 in der Telenovela „Rote Rosen“.

Nachdem sie im Oktober 2017 erneut einen Gastauftritt bei „Sturm der Liebe“ hatte, gehörte Kargel von März 2018 (Folge 2886) bis Mai 2020 (Folge 3384) wieder zum Hauptcast der ARD-Serie.

GZSZ: Uta Kargel kehrt nach 14 Jahren zurück!

Uta Kargel und Oliver Bender 2005. Foto: TVNOW / Rolf Baumgartner