Heino Ferch siegt, Gottschalk hält „DSDS“ auf Kurs

Der Kunstdetektiv von Allmen (Heino Ferch, r.) und sein Butler Carlos (Samuel Finzi).
Der Kunstdetektiv von Allmen (Heino Ferch, r.) und sein Butler Carlos (Samuel Finzi).

Stanislav Honzik/ARD Degeto/dpa

28.03.2021 12:41 Uhr

Sieger beim Gesamtpublikum war mal wieder ein Krimi. Aber spannender war der Einstieg von Ersatztitan Thomas Gottschalk bei DSDS.

Auch ohne Dieter Bohlen hat das Halbfinale von „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) dem Sender RTL eine ordentliche Einschaltquote beschert. Im Schnitt 3,22 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer waren am Samstagabend an den Bildschirmen dabei, was bei mehr als dreistündiger Sendezeit einem Marktanteil von 11,8 Prozent entsprach.

Showmaster Thomas Gottschalk hatte diesmal den Platz des langjährigen Chef-Jurors Bohlen eingenommen, nachdem dieser seine Teilnahme am DSDS-Halbfinale und -Finale abgesagt hatte – offiziell krankheitsbedingt. Zuvor hatte RTL angekündigt, dass Bohlens Zeit bei der erfolgreichen Castingshow nach fast 20 Jahren endet.

Die Ausgabe am Samstag ohne Bohlen, aber mit Gottschalk konnte sich im Vergleich zur Vorwoche sogar verbessern: Am 20. März hatten 2,98 Millionen Leute eingeschaltet, der Marktanteil betrug 9,8 Prozent. Beim Halbfinale der vorangegangenen Staffel 17 im vergangenen Jahr waren es 3,67 Millionen und 11,2 Prozent, was also vergleichbar mit den diesjährigen Werten ist.

Quotensieger zur besten Sendezeit war am Samstagabend das Erste mit dem Krimi „Allmen und das Geheimnis der Erotik“ mit Heino Ferch in der Hauptrolle: 4,86 Millionen Menschen interessierten sich dafür (15,2 Prozent). Dicht dahinter folgte das ZDF mit „Der Quiz-Champion – Das Promi-Special“ und 4,61 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern (15,6 Prozent).

Auf ProSieben lief Fußball – die U21-Nationalmannschaft hatte ihr zweites EM-Spiel gegen die Niederlande zu absolvieren, das 1:1 ausging. Die erste Halbzeit ab 21 Uhr verfolgten 2,29 Millionen Menschen am Fernseher (7,2 Prozent), die zweite Halbzeit ab etwa 22 Uhr dann 2,32 Millionen (8,4 Prozent).

„The Voice Kids“ auf Sat.1 erreichte 2,02 Millionen Leute (6,6 Prozent). Für den Film „Maria Stuart, Königin von Schottland“ auf Vox entschieden sich 1,36 Millionen (4,4 Prozent), für den Film „The Tuxedo – Gefahr im Anzug“ auf RTLzwei 1,03 Millionen (3,3 Prozent) und für eine Folge der Serie MacGyver auf Kabel eins rund 680 000 Menschen (2,1 Prozent).